Ukraine Konflikt: Informationen für Flüchtlingshelfer (m/w/d)

Ukrainian conflict: Information for Refugee Helpers - English version


Themenüberblick:

Aufgrund des andauernden und sich ausweitenden bewaffneten Konflikts in der Ukraine werden das Leid und die Not der ukrainischen Bevölkerung, welche sich auch auf der Flucht befinden, immer größer und fordern humanitäre Hilfe.

DEKRA verurteilt die russischen Angriffe auf die Ukraine aufs Schärfste. „Was gerade in der Ukraine passiert, ist unfassbar“, sagt der DEKRA Vorstandsvorsitzende Stefan Kölbl. „Daher möchten wir unser tiefes Mitgefühl mit den Menschen in der Ukraine zum Ausdruck bringen.“

Wir haben für Sie Informationen zusammengestellt, wie Sie den flüchtenden Personen aus der Ukraine helfen können, welche Angebote es bereits gibt sowie welche Hilfsorganisationen national als auch international sich für die humanitäre Hilfe einsetzen.


Ukrainischen Flüchtlingen helfen – humanitäre Hilfe und Spenden

Sie möchten gerne den Flüchtlingen aus der Ukraine helfen und fragen sich, welche Hilfe benötigt wird?

Bei der Flucht haben viele Menschen nur das Nötigste mitnehmen können. Ihnen fehlen demnach grundlegende Mittel:

  • Lebensmittel und Trinkwasser
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Warme Kleidung, Decken
  • Heizmaterial
  • Powerbanks etc.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass Notunterkünfte schnell errichtet werden, wie das Bündnis Entwicklung Hilft schreibt.


Die verschiedenen nationalen und internationalen Hilfsorganisationen sammeln Geldspenden, um die benötigten Hilfsmittel zu organisieren und zu verteilen.

Wie Sie spenden können, haben die einzelnen Organisationen auf Ihren Webseiten ausführlich erklärt. Im Nachfolgenden erhalten Sie eine Auswahl an Möglichkeiten zum Spenden:

Auch wir als DEKRA haben Hilfsfonds zur unbürokratischen Unterstützung lokaler DEKRA Hilfsaktionen ins Leben gerufen und spenden zusätzlich an Hilfsorganisationen wie das Deutsche Rote Kreuz oder an das Bündnis Deutschland Hilft.


Regional helfen

Die Anzahl an lokalen Hilfsangeboten steigt von Tag zu Tag. Wenn Sie sich bei Ihnen vor Ort ehrenamtlich engagieren möchten, können Sie sich gerne vorab bei den entsprechenden Landesflüchtlingsräten informieren. Die Landesflüchtlingsräte agieren als unabhängige Vertreter der in den Bundesländern engagierten Solidaritätsinitiativen, Flüchtlingsselbsthilfeorganisationen oder Unterstützergruppen. Sie informieren neben den Nachrichten aus der Flüchtlingspolitik auch über aktuell laufende Projekte in den Bundesländern.

Die UNO Flüchtlingshilfe beschreibt ebenfalls, wie Sie flüchtenden Personen aus der Ukraine beim Start in ihr neues Leben in Deutschland aktiv helfen können. Sie informieren über Angebote zu:

  • Regionalen Hilfsangeboten
  • Sprachtandem & Freundschaften knüpfen
  • Übersetzen und Dolmetschen für Flüchtlinge in Deutschland
  • International helfen etc.


Flüchtlingshelfer (m/w/d) bieten private Unterkünfte an

Viele Helfende haben bereits den flüchtenden Personen ihre Privatwohnungen oder -zimmer angeboten, um ihnen zunächst ein Dach über den Kopf zu bieten. Auch hier gibt es Organisationen, die das Angebot und die Nachfrage nach Unterkünften organisieren. Sie geben Ihnen hilfreiche Informationen.

#Unterkunft Ukraine entstand kurz nach dem ersten Angriff und stellt eine Plattform dar, in der alle helfenden Personen, die ihre Unterkünfte für flüchtende Personen anbieten, mit Flüchtlingen, die eine Unterkunft benötigen, verknüpft werden.

Zusammenleben Willkommen ist eine weitere Plattform, in der die verschiedenen Personengruppen zueinander gebracht werden, die ein WG-Zimmer frei haben und welche, die ein Zimmer benötigen.


Als Unternehmen betroffene Personen aus der Ukraine unterstützen

Das Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge gibt Unternehmen aller Größen, Branchen und Regionen Hilfestellungen, welche geflüchtete Personen beschäftigen oder sich ehrenamtlich engagieren möchten. Die beiden Gruppen werden mithilfe des Netzwerkes zusammengeführt.

Das Ziel des Netzwerkes ist der Aufbau einer Informationsplattform, in der sich die jeweiligen Akteure austauschen können, um so gemeinsam den Geflüchteten einen Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt zu ermöglichen.


Unterstützung von Unternehmen bei der Bewältigung der Folgen des Ukraine Konflikts

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sowie der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) unterstützen die Maßnahmen der Bundesregierung sowie der internationalen Gemeinschaft und möchten Unternehmen beispielsweise bei der Aufnahme von Flüchtlingen helfen sowie Hilfestellungen zum Thema Sanktionen und deren Auswirkungen geben.


Weitere Informationen:


Informationen zu den (inter-) nationalen Hilfsorganisationen

Im Nachfolgenden haben wir für Sie einige bekannte Hilfsorganisationen aufgeführt und erklären, wie diese in der aktuellen Situation in der Ukraine und in Deutschland der ukrainischen Bevölkerung helfen.


Caritas international – Das Hilfswerk der deutschen Caritas

Das Hilfswerk plant und führt folgende Maßnahmen durch:

  • Warme Mahlzeiten, Decken und einen geschützten Schlafplatz
  • Verteilung von Lebensmittelpaketen, Wasserkanister und Hygieneartikel an zentralen Ausgabestellen
  • Psychologische Betreuung von kriegstraumatisierten Personen durch Sozialarbeiter und Psychologen (m/w/d)
  • Organisation eines sicheren Transports von vertriebenen Familien zu ihren Angehörigen
  • “Child Friendly Spaces” für traumatisierte Kinder

Die Caritas Ukraine hat zudem eine Telefon-Hotline eingerichtet, damit verlässliche und vertrauenswürdige Informationen übermittelt werden können.


Weitere Informationen


Aktion Deutschland Hilft - Bündnis deutscher Hilfsorganisationen

Auch das Bündnis Aktion Deutschland Hilft bietet humanitäre Hilfe an:

  • Mobilisierung von Bündnissen und Partnerorganisationen vor Ort sowie Leisten von Nothilfe und Lebensrettung
  • Spendenaufruf sowie Bereitstellung / Unterstützung für die medizinische Versorgung (Transport von Hilfsgütern)
  • Hilfe für Menschen, auch in abgelegenen Regionen
  • Verteilung der Hilfsgüter z.B. Nahrungsmittel, Trinkwasser und Medikamente

Sobald es die Situation zulässt, setzt sich das Bündnis für den Wiederaufbau von Kliniken und Schulen ein. Schutzräume für traumatisierte Kinder werden ebenfalls geschaffen und eine nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe soll angeboten werden.


Deutsches Rotes Kreuz (DRK)

Das DRK stellt umfassende Hilfsmaßnahmen zur Versorgung der Zivilbevölkerung und der flüchtenden Personen bereit, um Leben zu schützen und die Menschen in Not zu versorgen.

Ein Soforthilfe-Projekt wird vom DRK angeboten, um flexibel zu agieren. Entsprechend der Bedarfslage vor Ort werden bestehende Projekte schnellstmöglich ausgeweitet sowie weitere unterstützende Maßnahmen für die ukrainische Bevölkerung umgesetzt.

Gemeinsam mit dem Ukrainischen Roten Kreuz sowie dem Polnischen Roten Kreuz soll eine Versorgungslinie zwischen dem polnischen Lublin und Lwiw entstehen, damit die Hilfskonvois Hilfsgüter schnell und direkt in die Ukraine transportieren können.


Weitere Informationen


UNO Flüchtlingshilfe Deutschland für den UNHCR

Die Teams des UNHCR haben alle notwendigen Notfallmaßnahmen aktiviert, um den Geflüchteten und vom Konflikt betroffenen Menschen zur Seite zu stehen. Der Fokus liegt dabei auf folgenden Maßnahmen:

  • Bereitstellung von Unterkünften
  • Verteilung von Nothilfepaketen
  • Bargeldhilfen


Weitere Informationen


Bündnis Entwicklung Hilft

Das Bündnis Entwicklung Hilft steht mit ihren Partnerorganisationen in der Ukraine und den Nachbarländern in einem engen Austausch, um die Bedarfe zu ermitteln und entsprechend die Nothilfemaßnahmen auszuweiten.

  • Transport von wichtigen Hilfsgütern
  • Errichtung von Notunterkünften in den Nachbarländern
  • Versorgung von Flüchtlingen mit lebensnotwendigen Gütern
  • Planung von längerfristigen und nachhaltigen Unterstützungsmaßnahmen für Geflüchtete


DEKRA Toys Company

Auch die DEKRA Toys Company arbeitet an vielen Standorten mit lokalen Hilfsorganisationen zusammen, um beispielsweise geflüchteten Kindern Spielsachen zu überreichen. Die Toys Company sammelt gebrauchte Spielsachen, welche liebevoll in Handarbeit aufbereitet werden. Informationen zur Sachspende und den Ansprechpersonen vor Ort finden Sie hier:


action medeor e.V. – die Notapotheke der Welt

Seit mehr als 50 Jahren engagiert sich action medeor als Notapotheke der Welt für die Gesundheit von Menschen aus aller Welt. Die Schwerpunkte des gemeinnützigen Vereins liegen in der

  • Medikamentenhilfe
  • Medizintechnik
  • Humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit
  • Pharmazeutische Fachberatung
  • Katastrophenhilfe

Action medeor ist auch im Ukraine Konflikt aktiv und versorgt beispielsweise Krankenhäuser mit medizinischen Hilfsgütern, hilft aber auch Geflüchteten im Nachbarland Moldawien.

Weitere Informationen


Anlaufstellen für gehörlose Flüchtlinge aus der Ukraine

DeafRefugees - das bundesweite Netzwerk aus diversen Gehörlosenverbänden und –vereinen stellt barrierefreie Informationen auf Ukrainisch, Russisch, Deutsch und Englisch speziell für Geflüchtete zusammen und vermittelt Ansprechpersonen. Das Netzwerk setzt sich für die Verteilung von gehörlosen Flüchtlingen aus der Ukraine ein, denn barrierefreie Beratungen und Angebote stehen nämlich nicht überall zur Verfügung. Informationen zu den jeweiligen Kontakt- und Anlaufstellen von Verbänden und Vereinen sowohl auf Bundes- als auch Länder- und kommunaler Ebene finden Sie hier: DeafRefugees - Informationen für Gehörlose

Auch unsere Kollegin Iryna Brodkina unterstützt gemeinsam mit dem Caritasverband Wuppertal / Solingen e.V. Geflüchtete aus der Ukraine, die gehörlos sind: Caritasverband Wuppertal / Solingen e.V. - Informationen für Gehörlose


Informationen und Unterstützung für Betroffene in Deutschland

Ukrainische Staatsbürger (m/w/d), die in Deutschland leben und Informationen zu ihren Angehörigen in der Ukraine benötigen, können sich an die ukrainische Botschaft in Berlin oder an die Generalkonsulate an den verschiedenen Standorten wenden:

Der DRK-Suchdienst hilft, wenn Familienangehörige getrennt wurden und der Kontakt abgebrochen ist:

Die Migrationsberatungsstellen des DRK oder anderen Wohlfahrtsverbänden bei Ihnen vor Ort bieten Betroffenen rechtliche oder psychosoziale Unterstützung an.


Wir haben diese Informationen nach bestem Wissen zusammengetragen und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Alle rechtlichen Hinweise sind ohne Gewähr.

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter Tel.: +49.711.7861-0 +49.711.7861-0 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

* Pflichtfelder