Ausbildung Medizinproduktebeauftragter bei der DEKRA

Weiterbildung für Medizinproduktebetreiber (m/w/d)

Das Gesundheitsministerium fordert, dass die Verantwortlichkeiten im Rahmen der Medizinproduktesicherheit nach innen sowie nach außen für Hersteller und Anwender klar ersichtlich sind. Dafür sollen alle Aufgaben im Rahmen der Melde- und Mitwirkungspflichten zur Sicherheit der Medizinprodukte in einer zentralen Funktion gebündelt werden.

Die Medizinprodukte Betreiberverordnung MPBetreibV fordert in §6 dafür die Bestimmung eines Beauftragten für Medizinproduktesicherheit (m/w/d). Mit umfassenden Kenntnissen der nationalen Medizinprodukteverordnungen stellt er die Medizinproduktesicherheit bei Betreibern und Anwendern (m/w/d) sicher.

Ein Medizinproduktebeauftragter (m/w/d) ist als, vom Betreiber beauftragte Person, im Rahmen der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Arztpraxen tätig. Die Verordnung regelt den Verkehr mit Medizinprodukten und sorgt damit für ein sicheres und ordnungsgemäßes Anwenden der am Patienten eingesetzten Medizinprodukte. Ebenso legt es Richtlinien zum notwendigen Schutz der Gesundheit der Patienten (m/w/d), Anwender (m/w/d) und Dritter fest.

Die Bestellung eines Medizinprodukte-Beauftragten (m/w/d) beruht auf einer Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft e. V. aus dem Jahr 2002. Medizinproduktebeauftragte (m/w/d) unterstützen die gesetzlich bestellten Beauftragten für Medizinproduktesicherheit bei der Umsetzung rechtlicher Vorschriften.


Ähnliche Anforderungen vereinen beide Gruppen der MPG Beauftragten

Medizinproduktebeauftragte und Beauftragte für Medizinprodukte tragen gemeinsam zur Sicherheit beim Anwenden und Betreiben von Medizinprodukten bei. Beide Positionen überschneiden sich in großen Teilen hinsichtlich ihrer Funktionen und den dafür notwendigen Kenntnissen. Aus diesem Grund richten sich die MPG Schulungen der DEKRA Akademie an Personen beider Tätigkeitsfelder. Nach erfolgreicher Teilnahme können die Teilnehmenden anhand ihrer Funktion im Gesundheitswesen bestimmen, welches Zertifikat ihnen ausgestellt werden soll.

Corona-Hinweis: Aufgrund der instabilen Lage und zum Schutz aller beteiligten Personen finden die Präsenzseminare bis auf weiteres in Form von Live-Onlinetrainings statt. Unsere bewährten Online-Formate erfreuen sich einer hohen Kundenzufriedenheit. Wir freuen uns auf Sie!


Aufgaben eines Medizinproduktebeauftragten (m/w/d)

Medizinproduktebeauftragte übernehmen in Organisationen grundlegender Aufgaben wie:

  • Teilnahme an Einweisung durch den Hersteller und anschließende Durchführung und Organisation von Anwendereinweisungen
  • Dokumentenpflege gemäß MPBetreibV
  • Weitergabe wichtiger Daten an die Abteilung Medizintechnik und ordnungsgemäße Archivierung von Dokumenten wie Gebrauchsanweisungen von Medizinprodukten, um so die erforderlichen Anweisungen für die Anwendung jederzeit bereitstellen zu können
  • Funktionsprüfung bei Inbetriebnahme und Einhaltung der Prüffristen von sicherheits- und messtechnischen Kontrollen sowie Instandhaltungsintervalle

Mit einer Medizinproduktebeauftragten-Ausbildung der DEKRA Akademie bereiten wir Sie auf diese Aufgaben bestens vor.


Aufgaben des Beauftragten für Medizinproduktesicherheit (m/w/d)

Beauftragte für Medizinproduktesicherheit stellen die erste Anlaufstelle für Anwender (m/w/d), Behörden, Hersteller und Vertreiber dar. Sie nehmen Meldungen über Risiken von Medizinprodukten an und geben diese weiter bzw. leiten wichtige Schritte zur Umsetzung korrektiver Maßnahmen ein, sie

  • koordinieren Rückrufmaßnahmen der Hersteller
  • verantworten die Melde- und Mitwirkungspflicht der Anwender (m/w/d) sowie Betreiber und unterstützen bei bzw. fördern die Meldebereitschaft
  • treiben die Kommunikation zwischen Abteilungen und Fachdisziplinen voran und geben wichtige Informationen von Behörden und Herstellern nach innen weiter
  • wirken beim Qualitäts- und Sicherheitsmanagement mit und etablieren einen innerbetrieblichen Schulungsablauf gemäß den gesammelten Informationen

Zielgruppe:
Unsere Schulungen für Medizinproduktebetreiber und -anwender richten sich an

  • Leitungs- und Führungskräfte
  • Rettungswagenleiter (m/w/d)
  • Stationsleitung
  • Pflegedienstleitung
  • Sicherheitsbeauftragte
  • Qualitätsmanager und Betreiber wie Krankenhausträger (m/w/d)

Zusammengefasst an alle Personen, welche die Funktion eines Medizinproduktebeauftragten (m/w/d) oder des Beauftragten für Medizinproduktesicherheit (m/w/d) wahrnehmen (oder in Zukunft wahrnehmen werden). Und die sich zudem dafür interessieren, an der Umsetzung und Einhaltung des gesetzlichen Sicherheitskataloges mitzuwirken.

Abschluss:
Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie gemäß Ihrer Funktion im Gesundheitswesen eines der folgenden Zertifikate der DEKRA Akademie GmbH:

  • „Medizinproduktebeauftragter DEKRA (m/w/d)“
  • „Beauftragter für Medizinproduktesicherheit DEKRA (m/w/d)“

Rechtliche Grundlage:

  • Medizinproduktegesetz (MPG)
  • Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV)

Weitere interessante Themen:

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter Tel.: +49.711.7861-0 +49.711.7861-0 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

* Pflichtfelder