Markt für IT-Sicherheit wächst weiter

Markt für IT-Sicherheit wächst weiter (© Framestock – stock.adobe.com)
© Framestock – stock.adobe.com

Laut aktuellen Prognosen werden die Ausgaben für IT-Sicherheit in Deutschland 2021 trotz Pandemie beinahe zehn Prozent über dem Rekordwert des Vorjahres liegen.

Erst im vergangenen Jahr hatte der Markt für IT-Sicherheit in Deutschland ein Rekordjahr erlebt. 5,6 Milliarden Euro Umsatz wurden 2020 durch den Verkauf von Hard- und Software sowie Services im Bereich IT-Sicherheit erwirtschaftet. In diesem Jahr wurde dieser Wert mit einem Umsatz von 6,2 Milliarden noch einmal um 9,7 Prozent übertroffen.


Der Markt wächst auch künftig

Laut den Berechnungen des Marktforschungsunternehmens IDC, die im Auftrag des Branchenverbandes der deutschen Informations- und Telekommunikationsbranche (Bitkom) erstellt wurden, wird der Markt auch in den kommenden Jahren weiterwachsen. Für 2022 sagt IDC ein Umsatzplus von 9,9 Prozent voraus. In den Folgejahren wird mit einem durchschnittlichen Wachstum von 9,5 Prozent gerechnet, sodass der Umsatz durch IT-Sicherheitslösungen im Jahr 2025 8,9 Milliarden Euro beträgt.


IT-Sicherheit als politischer Schwerpunkt

Auch Susanne Dehmel, Mitglied der Bitkom-Geschäftsführung ist sich sicher, dass die Ausgaben für IT-Sicherheit weiter steigen werden. Denn die Corona-Krise habe die Verwundbarkeit vieler Firmen aufgedeckt. Daher stehe die kommende Regierung in der Pflicht: „IT-Sicherheit muss als ein politischer Schwerpunkt in der neuen Legislaturperiode etabliert werden. Die Sicherheit unserer Technologien entscheidet maßgeblich über Krisenresilienz, Erfolg und Souveränität der deutschen Wirtschaft.“


Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Pressemitteilung Bitkom

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939 +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: