KBA nimmt Berufskraftfahrerqualifikationsregister in Betrieb

KBA nimmt Berufskraftfahrerqualifikationsregister in Betrieb (© littlewolf1989 – stock.adobe.com)
© littlewolf1989 – stock.adobe.com

Ab dem 23. Mai nimmt im Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ein neues Zentralregister zur Erfassung und zum Austausch von Fahrerqualifizierungsnachweisen den Betrieb auf.

Das neue Berufskraftfahrerqualifikationsregister (BQR) wird das insgesamt fünfte Zentralregister zur Speicherung von Fahrzeug-, beziehungsweise Fahrer- und Halterdaten des KBA sein. Das BQR wird ab dem 23. Mai die erforderlichen Fahrerqualifizierungsnachweise (FQN) der Berufskraftfahrer (m/w/d) erfassen. Diese Nachweise können bei Bedarf auch innerhalb der EU ausgetauscht werden.


Fahrerqualifikationsnachweise ersetzen Schlüsselzahl 95

Die Qualifizierung, die Fahrer (m/w/d) zur Ausübung ihres Berufs erwerben und alle fünf Jahre auffrischen müssen, wurde bislang durch den Eintrag der Schlüsselzahl 95 im Führerschein nachgewiesen. Ab dem 23. Mai wird die Schlüsselzahl 95 durch den FQN ersetzt. Dabei handelt es sich um eine Karte, die Führerschein und Fahrerkarte ähnelt. Berufskraftfahrer erhalten den FQN auf Antrag bei ihrer zuständigen Fahrerlaubnisbehörde.


FQN: Erleichterung für Fahrer (m/w/d) und Behörden

Ein entscheidender Vorteil des neuen Nachweises ist, dass er auch in Fällen ausgestellt werden kann, in denen ein Eintrag der Schlüsselzahl 95 nicht möglich war. So können beispielsweise auch in Deutschland angestellte Berufskraftfahrer (m/w/d) mit ausländischem Führerschein den FQN erhalten. Da die Informationen zentral und online abrufbar sind, können die Angaben zudem schnell und unkompliziert bei Straßenkontrollen überprüft werden.


Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939 +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: