Alle kaufmännischen Berufe im Überblick

Die kaufmännischen Berufe erfreuen sich einer Beliebtheit, wie kaum eine andere Berufsgruppe. Kaufmänner (m/w/d) sind dabei echte Zahlenjongleure (m/w/d), die immer über den betriebswirtschaftlichen Zustand des Unternehmens im Bilde sind.

Zu finden sind sie in jeder Branche, egal ob Finanz-, Fitness- oder Hotelbranche. Kein Wunder, dass in den kaufmännischen Ausbildungsberufen seit vielen Jahren prozentual die meisten Neuverträge geschlossen werden. Eine Berufsgruppe, die auch in Zukunft nicht von der Bildfläche verschwinden wird.


Was gibt es für kaufmännische Berufe?

Berufliche Tätigkeiten, die den Handel und gewerbsmäßige Aktivitäten fokussieren, werden als kaufmännisch zusammengefasst. Abgeleitet wird dies vom Berufsbild des Kaufmanns (m/w/d). Trotz aller Unterschiede in der Ausrichtung oder Branche der einzelnen Kaufmänner (m/w/d) weisen sie einige explizite Gemeinsamkeiten auf.

Dazu zählt beispielsweise die ordnungsgemäße Buchhaltung. Ein Thema, dass in jedem kaufmännischen Ausbildungsberuf eine essenzielle Rolle einnimmt. Neben der buchhalterischen Komponente haben alle kaufmännischen Berufe ihr grundlegendes Handeln gemein.

Dieses kaufmännische Handeln dient dem Zweck der Befriedung einer Nachfrage durch ein Angebot des Einzelhändlers. Gewinn wird dabei immer durch das Angebot einer Dienstleitung oder Ware erzielt. Einsatz für Kaufmänner (m/w/d) findet sich somit in jeder erdenklichen Branche.


Wie viele kaufmännische Berufe gibt es?

Durch die Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten ist die Liste an kaufmännischen Berufen nahezu unendlich. In Deutschland können derzeit ca. 50 kaufmännische Ausbildungen begonnen werden. Dazu zählt:


Welche kaufmännische Ausbildung ist die beste?

Je nach persönlichen Neigungen und Fähigkeiten bietet der kaufmännische Bereich nahezu für jeden die passende berufliche Tätigkeit. Kaufmänner (m/w/d) sind dabei genauso im klassischen Büro wie auch im Außendienst tätig. Hier kommt es immer auf den entsprechenden Schwerpunkt an.

So bietet eine Beschäftigung in einer Bank geregelte Arbeitszeiten und einen festen Arbeitsplatz. Abwechslungsreiche Orte hat eine Tätigkeit in der Immobilienbranche parat, die Hotelbranche hingegen bringt immer wieder neue kulturelle Zusammenkünfte mit sich.

Zu den beliebtesten kaufmännischen Berufen zählen der Kaufmann für Büromanagement (m/w/d) sowie der Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d).


Welche Berufe im kaufmännischen Bereich haben noch Zukunft?

Kaufmännisches Handeln ist heute gefragt und wird es auch zukünftig sein. Wer über eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung sowie Berufserfahrung verfügt, kann weitere Qualifizierungen erwerben. Dazu zählt der Fachwirt (m/w/d).

Auch wenn der Offline-Handel nie komplett verschwinden wird, ist eine Qualifikation im Bereich Online-Shop und -Marketing zukunftsweisend. Eine Umschulung zum Kaufmann im E-Commerce (m/w/d) sorgt langfristig für einen abwechslungsreichen und sicheren Job.

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter Tel.: +49.711.7861-0 +49.711.7861-0 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

* Pflichtfelder