Fahrlehrerausbildung mit der DEKRA Akademie absolvieren

Themenübersicht

Können Sie sich noch an Ihre Fahrschulzeit erinnern? Bevor die Praxisphase startet, werden im theoretischen Unterricht die Fahrschüler (m/w/d) auf Verkehrsregeln und verschiedene Situationen im Straßenverkehr sowie auf die anstehenden Prüfungen vorbereitet. Die erworbenen Kenntnisse werden im Straßenverkehr praktisch umgesetzt.

Während die meisten Fahrschüler (m/w/d) ihre ersten Fahrstunden mit Aufregung absolvieren, bleibt der Fahrlehrer (m/w/d) auch in stressigen Situationen ruhig und fokussiert. Die Fahrstunden dienen unter anderem zur Vermittlung des sicheren Umgangs und des korrekten Verhaltens im Straßenverkehr.

Auch Sie bleiben in stressigen Situationen gelassen, sind gerne auf den Straßen unterwegs und möchten anderen das Fahren beibringen? Wie wäre es mit einer Fahrlehrerausbildung bei der DEKRA Akademie? Der Beruf des Fahrlehrers (m/w/d) bietet Ihnen optimale Berufsaussichten, denn die Fahrschulbranche in Deutschland ist aktuell von einem Fahrlehrermangel geprägt. Nutzen Sie Ihre Chance!


Wie werde ich Fahrschullehrer (m/w/d)?

An unseren Fahrlehrerausbildungsstätten in Neumünster und Siegen haben Sie zunächst die Möglichkeit, in Kooperation mit den Ausbildungsfahrschulen, Ihre Fahrlehrerlaubnisklasse B/BE zu erwerben. Wir bereiten Sie auf alle sozialen, technischen, rechtlichen und organisatorischen Anforderungen Ihrer Prüfung und für den Beruf als Fahrlehrer der Klasse B/BE (m/w/d) vor.


Fahrlehrerausbildung Termine und Anmeldung

Wir informieren Sie demnächst hier über weitere Termine der Fahrlehrerausbildungsstätte Schleswig-Holstein. Lassen Sie sich jetzt von unseren Experten für weitere Informationen beraten.


Fahrschullehrer werden: Gründe und Berufsaussichten

Der Alltag eines Fahrlehrers (m/w/d) besteht hauptsächlich aus dem Vorbereiten und Halten des Theorieunterrichts sowie den Fahrstunden. Zusätzlich fallen organisatorische Aufgaben an, wie zum Beispiel:

  • Aufnahme von neuen Schülern (m/w/d)
  • Terminkoordinationen
  • Anmeldungen zur Führerscheinprüfung
  • Dokumentation des Theorieunterrichts und der Fahrstunden

Im Theorieunterricht werden beispielsweise folgende Aspekte thematisiert:

  • Verkehrsregeln
  • Technische Funktionen von Fahrzeugen
  • Vorbereitung auf die Theorieprüfung etc.

Sobald die Fahrschüler (m/w/d) einige Stunden am Theorieunterricht teilgenommen haben, beginnen die Fahrstunden. Diese beinhalten neben der Aufklärung über die Eigenschaften des Fahrzeuges:

  • Anfahren und Bremsen inkl. Vollbremsung
  • Einparken
  • Gefahrensituationen rechtzeitig erkennen etc.

Abschließend findet die Fahrprüfung statt, diese wird neben dem Prüfer (m/w/d) auch vom Fahrlehrer (m/w/d) begleitet. Sie nehmen eine Beobachtungsposition ein und reagieren im Notfall.


Ist Fahrlehrer (m/w/d) ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf?

Ja, Fahrlehrer (m/w/d) stellt eine vollwertige und staatlich anerkannte Berufsausbildung dar, welche darüber hinaus kürzer als die meisten Ausbildungsberufe ist.


Warum Fahrlehrer (m/w/d) werden?

Um Fahrschullehrer werden zu können, sollten Sie einerseits Freude am Arbeiten mit Personen haben, aber auch geduldig, einfühlsam und ruhig sein. Organisatorische Aufgaben stellen für Sie kein Problem dar. Sie behalten stets den Überblick über den Leistungsstand Ihrer Schüler (m/w/d).

Da die Nachfrage nach kompetenten Fahrlehrern (m/w/d) in den Fahrschulen steigt, haben Sie die Wahl, in der Stadt oder in der ländlichen Region zu arbeiten. Oder wagen Sie den Schritt in die Selbstständigkeit und eröffnen Sie Ihre eigene Fahrschule.

Der Beruf ist vielfältig und bietet Ihnen verschiedene Chancen:

  • Abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Arbeiten mit Personen verschiedener Altersklassen
  • Digitale Kompetenzen ausweiten, aufgrund der zunehmenden Digitalisierung und Innovationen in Fahrschulen

Des Weiteren eröffnen sich Ihnen gute Weiterbildungsmöglichkeiten:


Fahrlehrer Voraussetzungen: Fahrlehrerlaubnisklasse B/BE

Angehende Fahrlehrer (m/w/d) müssen neben einem Beratungsgespräch bei der DEKRA Akademie folgende Voraussetzungen erfüllen, um an der Ausbildung teilzunehmen:

  • Mind. 21 Jahre (Ausbildung darf vor der Vollendung des 21. Lebensjahres begonnen werden)
  • Berufsausbildung in einem anerkannten Lehrberuf/gleichwertige Vorbildung, z.B. Abitur, Fachabitur
  • Körperliche/geistige Eignung (ärztliche Untersuchung)
  • Zuverlässigkeit (Führungszeugnis und Auszug aus dem Fahreignungsregister)
  • Ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, entsprechend Sprachniveau GER C1

Weiterhin müssen Sie im Besitz der Fahrerlaubnisklasse B seit drei Jahren sein und die Fahrlehrerlaubnisklasse BE bis zur fahrpraktischen Prüfung absolviert haben.


Ausbildung Fahrlehrer (m/w/d): Alle Informationen im Überblick

Unsere Ausbildung zum Fahrlehrer (m/w/d) der Klasse B/BE richtet sich an Personen, die alle Voraussetzungen für die Fahrlehrerlaubnis Klasse B/BE erfüllen und die sozialen, technischen, rechtlichen und organisatorischen Aufgaben in ihrem Beruf vereinen möchten z.B.:

  • Junge Berufseinsteiger (m/w/d)
  • Personen mit langjährigen Fahrerfahrung auf Fahrzeugen der Klasse B
  • Langzeitarbeitslose (m/w/d)
  • Personen mit hoher Affinität zum Kraftfahrzeugverkehr

Inhalte

Die Ausbildung für angehende Fahrlehrer (m/w/d) der Klassen B/BE ist in einen theoretischen und praktischen Teil gegliedert.

  • 8 Monate theoretische Ausbildung an einer Fahrlehrerfachschule der DEKRA Akademie, inklusive 3-wöchiger Erprobung in den Ausbildungsfahrschulen
  • 1 Monat Prüfungsvorbereitung
  • 4 Monate praktische Ausbildung bei einer Ausbildungsfahrschule

Während Ihrer Ausbildung werden alle relevanten Aspekte behandelt, die Sie für das Ausbilden von Fahrschülern (m/w/d) benötigen wie zum Beispiel:

  • Welche wichtigen Regeln und Vorschriften gibt es für den Straßenverkehr?
  • Wie gestalte ich meine Fahrstunden?
  • Wie ist eine Fahrschule organisiert?
  • Wie kann ich meinen Fahrschülern (m/w/d) ein rücksichtsvolles und verantwortungsbewusstes Fahrverhalten beibringen?
  • Wie beobachte ich systematisch das Fahrverhalten meiner Fahrschüler (m/w/d)?

Fahrlehrer Prüfung

Sie partizipieren in Ihrer Ausbildung zum Fahrlehrer (m/w/d) an folgenden gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen und Lehrproben:

  • Fahrpraktische Prüfung
  • Schriftliche und mündliche Prüfung
  • Lehrprobe Theorieunterricht
  • Lehrprobe praktischer Unterricht

Abschluss

Die Fahrlehrerlaubnis B/BE wird nach Bestehen der Prüfungen vor der zuständigen Behörde ausgestellt. Mit der Fahrlehrerlaubnis B/BE dürfen Sie Pkw-Fahrschüler (m/w/d) - mit und ohne Anhänger- ausbilden und den Theorieunterricht geben.

Zu einem späteren Zeitpunkt können Sie an der Ausbildung für die Fahrlehrerlaubnisklassen A, C/CE oder D/DE teilnehmen. Sprechen Sie uns gerne für weitere Informationen an.


Fahrlehrer Kosten: Finanzierung und Förderung

Eine pauschale Aussage über die Fahrlehrer Kosten ist nicht möglich. Die Kosten können je nach Fahrlehrerausbildungsstätte, Ausbildungsfahrschule und Anzahl der Prüfungsversuche variieren. In der Regel übernehmen angehende Fahrlehrer (m/w/d) die Kosten für die Ausbildung selbst.

Aber keine Sorge, wir beraten Sie gerne, in welchen Fällen Sie für Ihre Fahrlehrerausbildung eine Kostenübernahme beantragen können.

Das sollten Sie wissen: Unsere AZAV-zertifizierten Qualifizierungen erfüllen die Voraussetzungen für verschiedene Fördermöglichkeiten. Mit einem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter ist der Lehrgang voll förderungsfähig. Darüber hinaus kommen weitere Förderungen in Frage wie zum Beispiel als Reha-Maßnahme, über den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD) oder über die Berufsgenossenschaften.


Sie haben Fragen und wünschen sich ein persönliches Gespräch? Unsere Fachexperten stehen Ihnen gerne beratend zur Seite.

Ihre Ansprechpersonen

Fahrlehrerausbildungsstätte Schleswig-Holstein

Jens Ruchay
Telefon: +49.4321.907.514 +49.4321.907.514
Mobil: +49.176.629.249.15 49.176.629.249.15
Mail:

Fahrlehrerausbildungsstätte Nordrhein-Westfalen

Rolf Hamel
Telefon: +49.271.37512-0 +49.271.37512-0
Mail: