Werden Sie Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten mit der DEKRA Akademie Bielefeld

elektrofachkraft-bielefeld

Elektrotechnische Arbeiten dürfen nur von einer Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten ausgeführt werden. Die DEKRA Akademie Bielefeld bietet Ihnen die passende Qualifizierung und vermittelt Ihnen für die Ausübung der Tätigkeiten das erforderliche Fachwissen. Alles Wissenswertes im Überblick.


Qualifizierung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten in Bielefeld

Um elektrotechnische Arbeiten ausführen zu dürfen, ist eine Ausbildung zur Elektrofachkraft erforderlich. Zu diesen Arbeiten zählen gleichartige, wiederkehrende Arbeiten an elektrotechnischen Anlagen und Betriebsmitteln, welche durch eine betriebsspezifische, schriftlich festgelegte Definition beschrieben werden.


Weitere Angebote der DEKRA Akademie Bielefeld

Die DEKRA Akademie Bielefeld bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, die Seminare auch als Gruppen- oder Inhouse Schulung zu buchen. Sprechen Sie hierfür Ihre Ansprechperson an.


Unterweisung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

Um als Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT) arbeiten zu dürfen, müssen Sie an einer Unterweisung teilnehmen. Der Elektrofachkraft Lehrgang der DEKRA Akademie Bielefeld richtet sich an Fachkräfte wie:

  • Tischler (m/w/d)
  • Möbel- und Küchenmonteure
  • Heizungs- und Sanitärmonteure
Voraussetzungen

Um die Weiterbildung zur Elektrofachkraft der DEKRA Akademie Bielefeld zu absolvieren, müssen Sie folgende Voraussetzungen nachweisen:
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Gesundheitliche Eignung
  • Berufsabschluss im technischen Bereich (wünschenswert)
  • Technisches Verständnis und elektrotechnische Grundkenntnisse
Aufgabenbereich einer Elektrofachkraft

Mit der Unterweisung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach BGV A3 dürfen Elektroarbeiten von untergeordneter Bedeutung im Niederspannungsbereich ausgeübt werden. Zu den Elektroarbeiten werden unter anderem Montagen an Lampen als auch ein Fühleraustausch an der Heizung verstanden.

Größere Aktionen dürfen nicht von einer EFKffT ausgeführt werden, hierfür ist das Elektrohandwerk zuständig.

Prüfung und Abschluss

Am Ende des 10-tägigen Seminars absolvieren Sie eine schriftliche und praktische Prüfung. Die Prüfungen dauern insgesamt 4 Unterrichtsstunden (à 45 Minuten). Nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung erhalten Sie das Zertifikat „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ der DEKRA Akademie Bielefeld. Der Nachweis dieser Ausbildung ist unbefristet gültig.


Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten - Fortbildung in Bielefeld

Die DEKRA Akademie Siegen empfiehlt Ihnen allerdings alle zwei Jahre eine Fortbildung zur Aktualisierung Ihrer Fachkenntnisse sowie die jährliche Unterweisung gemäß DGUV Vorschrift 3.

Die Fortbildung dient zum Auffrischen Ihrer Kenntnisse sowie ermöglicht Ihnen einen Erfahrungsaustausch mit unseren Dozierenden und Kursteilnehmenden.

Inhalte

In der eintägigen Fortbildung werden Ihre Grundlagen der Elektrotechnik sowie Ihre Kenntnisse im Bereich Arbeitssicherheit und Praxiswissen aufgefrischt.

Grundlagen der Elektrotechnik

  • Elektrische Größen, ohmsches Gesetz,
  • Gleichstrom, Wechselstrom, Drehstrom,
  • Magnetismus, Induktion
Arbeitssicherheit

  • Gerätesicherheitsgesetz, Unfallverhütungsvorschriften
  • Wirkungen des elektrischen Stromes, Sicherheitsregeln
  • Schutzmaßnahmen gegen direktes und indirektes Berühren unter Spannung stehender Teile
  • Unfallverhütung bei Arbeiten an Betriebsmitteln, PSA
  • Prüfung der Schutzmaßnahmen, Erste Hilfe und Unfallmeldung
Praxiswissen

  • Elektrotechnische Geräte und Baugruppen (Aufbau und Funktion)
  • Leitungen und Kabel (Kennzeichnung, Auswahl und Verarbeitung)
  • Messgeräte, Werkzeuge und Hilfsmittel
  • Abgrenzung der selbstständig durchzuführenden und der nicht erlaubten Arbeiten

Abschluss

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie von uns eine Teilnahmebescheinigung.


Weiterführende Informationen zu den bundesweiten Angeboten der DEKRA Akademie


Sehr gerne erstellen wir Ihnen auch ein individuelles Angebot für eine Inhouse-Schulung oder beantworten Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch.

Ansprechperson

DEKRA Akademie Bielefeld
Gulystan Hasan
Kundenservice
Telefon: +49.521.98615-12 +49.521.98615-12
Mail:


Häufig gestellte Fragen

Wie lautet die Definition für EFKffT?

Die DGUV V3 definiert die Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten als Person, die aufgrund fachlicher Ausbildung, Kenntnis und Erfahrung, die die ihr übertragenen Aufgaben beurteilen und mögliche Gefahren erkennen kann.

Ab wann muss eine Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten bestellt werden?

Die Pflicht zur Bestellung einer EFKffT ist in der DGUV Regel 303-001 festgelegt. Demnach dürfen nach § 5 Handwerksbetriebe Fremdgewerbe ausführen, sofern diese mit dem eigenen Gewerk zusammenhängen oder eine Ergänzung aus wirtschaftlicher Sicht besteht.

Weitere Betriebe, welche nicht zum Handwerk zählen, müssen im Rahmen von Instandhaltungen, Inbetriebnahmen oder im Kundendienst elektrotechnische Tätigkeiten ausüben. Gemäß der BG-Vorschrift „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ (BGV A2) müssen diese ebenfalls von einer EFKffT durchgeführt werden.

Wie lange dauert die Weiterbildung bzw. Ausbildung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten?

Die Dauer der Weiterbildung hängt vom jeweiligen Grundmodul im handwerklichen Bereich ab:

  • Basismodul 5 Tage in Vollzeit
  • Praxismodul 5 Tage in Vollzeit
  • Basis- und Praxismodul 10 Tage in Vollzeit

Prüfung zur Elektrofachkraft für festgestellte Tätigkeiten nicht bestanden, was nun?

Bei Nichtbestehen der Prüfung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten kann diese wiederholt werden. Sprechen Sie uns hierfür einfach an.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für eine Elektrofachkraft?

Die DEKRA Akademie Bielefeld bietet Elektrofachkräften für festgelegte Tätigkeiten die Weiterbildung Ortsveränderliche elektrische Betriebsmittelprüfen - Qualifizierung zur befähigten Person an.

Diese Qualifizierung richtet sich an Elektrofachkräfte, die eine wiederkehrende Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel durchführen sollen.