DEKRA Akademie Zukunft Personal 2016

Berufliche Aus- und Weiterbildung 4.0

DEKRA Akademie ist als Themensponsor auf der "Zukunft Personal" in Köln, 18. bis 20. Oktober 2016!

Die Generierung, Verarbeitung und Verwendung großer Datenmengen sowie die Vernetzung und Kommunikation der Dinge führt zu einem Paradigmenwechsel in der Wirtschafts- und Arbeitswelt. Dies wird auch die berufliche Aus- und Weiterbildung grundsätzlich vor tiefgreifende Veränderungen stellen.

Der technologische Fortschritt rückt die effiziente Anwendung wesentlicher didaktisch-methodischer Leitprinzipien zunehmend in Reichweite und sorgt für eine immer weitergehende Verschmelzung von Arbeit und Lernen. Darüber hinaus werden die von der digitalen Vernetzung angestoßenen strukturellen Veränderungen die Anforderungen an Bildung neu definieren. Doch welche Modelle versprechen Erfolg?

Unsere Vortragsreihe im Praxisforum 4 in Halle 2.2 nähert sich der Thematik aus drei Blickwinkeln:

  • Wie kann berufliche Weiterbildung stärker an den individuellen Arbeitsprozessen ausgerichtet werden?
  • Wie gelingt effizientes Kompetenzmanagement im digitalen Unternehmen?
  • Welche Paradigmenwechsel zeichnen sich im Rahmen von „4.0“ auf welchen Ebenen ab?

DEKRA Akademie als einer der größten privaten Anbieter beruflicher Bildungsdienstleistungen in Deutschland erprobt gemeinsam mit Unternehmen, Bildungseinrichtungen sowie staatlichen Institutionen in Pilotprojekten innovative Konzepte für die berufliche Aus- und Weiterbildung 4.0. Ergebnisse dieser Projekte sind Bestandteil der Vortragsreihe, zu der wir Sie hiermit herzlich einladen möchte.

Natürlich freuen wir uns auch über Ihren Besuch unseres Messestandes P. 12 in Halle 2.2, wo wir Ihnen gerne unser umfassendes Produktportfolio vorstellen.


Programm 18. Oktober 2016

Thema: Arbeitsprozessorientierte Weiterbildung

12:00 – 12:30 Uhr

„Welche Fähigkeiten brauchen Unternehmen zur Digitalen Transformation? Modell und aktuelle Erfüllungsgrade“,
Prof. Dr. Andrea Back (Universität St. Gallen)

Als Ausgangsbasis zur Entwicklung einer Strategie für das Digitale Zeitalter eignet sich eine individuelle Standortbestimmung im Prozess der Digitalen Transformation. Der Vortrag führt in ein dazu entwickeltes Reifegradmodell ein: www.digital-maturity.ch . Dabei wird besonders auf die Indikatoren in neun Dimensionen eingegangen, die Gestaltungsfelder für das Personalmanagement sind, und es werden dazu Ergebnisse aus der jüngsten Erhebung von 2016 (D-A-CH-Raum) vorgestellt.



12:30 – 13:00 Uhr

„Kompetenzentwicklung im Netz – Gehirngerechtes, soziales Lernen im Arbeitsprozess und mit klugen Wolken“,
Prof. Dr. Werner Sauter (Blended Solutions GmbH)

Wir werden in den kommenden zehn Jahren eine Revolution des Corporate Learning erleben. Ohne Einbettung in den Arbeitsprozess, ohne Cloud Computing und semantische Netze wird Lernen undenkbar sein. Deshalb benötigen wir bereits heute einen Paradigmenwechsel im Corporate Learning, weg von der Illusion der seminaristischen „Wissensvermittlung“ zum Aufbau der Fähigkeit, Probleme selbstorganisiert und kreativ lösen zu können. Die heutige Personalentwicklung wandelt sich zum Kompetenzmanagement.



13:00 – 13:30 Uhr

Frage-Antwort-Runde
Moderation: Jörg Mannsperger, Geschäftsführer der DEKRA Akademie GmbH




Programm 19. Oktober 2016

Thema: Kompetenzmanagement im digitalen Unternehmen

15:00 – 15:30 Uhr

„Kompetenzmanagement 4.0 – Zentrales Gestaltungsfeld in der Digitalisierung“,
Bernd Dworschak (Fraunhofer IAO)

Die Digitalisierung ist mehr als eine rein technische Herausforderung. Sie bringt neue der Formen der Arbeits- und Entscheidungsteilung zwischen Mensch und Technik mit sich, was von den Beschäftigten neue Kompetenzen verlangt. Dieser Beitrag beleuchtet den aktuellen Stand zum Thema Digitalisierung und ihren Auswirkungen auf Arbeit und Kompetenzanforderungen in Deutschland. Dabei wird auch auf geeignete Kompetenzentwicklungsformate eingegangen.


15:30 – 16:00 Uhr

„4.0 – Neue Herausforderungen für Personalverantwortliche und das Aus- und Weiterbildungspersonal“,
Wolfgang Reichelt (DEKRA Media GmbH)

Nach einer kurzen Bestandsaufnahme zu den konkreten technologischen Entwicklungen – insbesondere in der gewerblichen Wirtschaft – werden zukunftstaugliche Kompetenzprofile auf der Basis verschiedener wissenschaftlicher Studien vorgestellt. Im Ergebnis werden Thesen diskutiert, wie sich vor allem die Weiterbildungsmethodik ändern muss, welche Rolle neue digitale Lernmedien dabei spielen und welche Schlüsselfunktion die Aus- und Weiterbildungsverantwortlichen im notwendigen Veränderungsprozess haben.


16:15 – 16:45 Uhr

„Praxis der Personalentwicklung im digitalen Unternehmen“,
Peter Klimmt (HUK-COBURG)

Das Szenario: Es gibt eine Zukunft, in der die Unternehmen noch am Markt sind, die ihre Digitalisierungshausaufgaben gemacht haben. Aber wenn alles was digitalisiert werden kann, auch digitalisiert wurde, dann sind alle Unternehmen einer Branche gleich. Was macht dann noch den Unterschied aus? Die Mitarbeiter! Hier liegt die große Chance und Herausforderung der Personalentwicklung (PE) in Zukunft. Der Vortrag beleuchtet einige der Praxisfragen der PE-Arbeit in einem großen Versicherungsunternehmen.


16:45 – 17:30 Uhr

Podiumsdiskussion mit Bernd Dworschak, Wolfgang Reichelt, Peter Klimmt, Prof. Dr. Werner Sauter
Moderation: Dr. Peter Littig, Bildungspolitischer Berater der Geschäftsführung, DEKRA Akademie GmbH





Programm 20. Oktober 2016

Thema: Paradigmenwechsel im Zeichen 4.0

12:00 – 12:30 Uhr

„Bildung und Digitalisierung in der Postmoderne“,
Prof. Dr. Steffi Robak (Leibniz Universität Hannover)


Entwicklungen wie Digitalisierung sind Bestandteil gesellschaftlicher Transformationsprozesse, die mit weitreichenden Prognosen über die Verfasstheit von Gesellschaft, Arbeiten, Leben und Lernen verbunden sind. Diese Prozesse sollen aus der Perspektive der gestaltenden Individuen in den Blick genommen sowie um vergessene und neue Aspekte von Bildung ergänzt werden. Dabei werden Thesen zu Gestaltungs- und Bildungsszenarien für (Weiter-)Bildungseinrichtungen entworfen.


12:30 – 13:00 Uhr

„Digitale Transformation in HR – Auf was Sie in Zukunft achten sollten“,
Stefan Schüßler (SAP SE)

Wie verändern Technologien die Arbeitswelt? Wie gestalte ich den Wandel? Ob Mobile Devices oder Social Platforms – heute müssen Mitarbeiter und Unternehmen flexibel sein. Erfahren Sie wie Technologien und Menschen die Arbeitswelt verändern und wie Sie den Wandel als Chance nutzen können.


13:00 – 13:30 Uhr

Frage-Antwort-Runde
Moderation: Malte Stamer, Projektleiter, DEKRA Akademie GmbH


Programm als PDF herunterladen (0,2 MB)

Programmänderungen vorbehalten


Ihr Ansprechpartner

Nadim Salameh
E-Mail: