Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten - Praxismodul

Veranstaltungs-ID:115046.651.62.03.00834

Buchungshinweis

Wünschen Sie ein individuelles Angebot für Gruppen- oder Inhouse-Schulungen, wenden Sie sich bitte direkt an die Ansprechpartner (m/w/d).

DEKRA Akademie GmbH Mannheim

  • Seminare für Privat- und Firmenkunden

Ansprechperson

Frau Svetlana Kotenko Verwaltung / Privat- und Firmenkunden Telefon: +49.621.80265-14 Telefon: +49.621.80265-14 Telefax: +49.621.80265-50 svetlana.kotenko@dekra.com

Unterrichtsform Dauer Termin Ort Preis Netto Preis Brutto

Vollzeit

5 Tage, 08:00 - 15:30 Uhr

02.11.2020 - 06.11.2020

Mannheim, Weinheimer Str. 62

Zur Routenplanung mit Google Maps

1.200,00 EUR

1.392,00 EUR

Zielgruppe

Personen aus Unternehmen, die im Nebengewerbe festgelegte elektrische Betriebsmittel anschließen, warten oder installieren sollen.

Hintergrund

Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten werden immer dann benötigt, wenn für die Fertigstellung einer Arbeit elektrotechnische Tätigkeiten erforderlich sind. Somit können z. B. bei Montage- oder Reparaturarbeiten festgelegte elektrotechnische Tätigkeiten von Nichtelektrikern ausgeführt werden. Die DEKRA Akademie bietet Ihnen mit dem Praxismodul den Erwerb der praktischen Fachkenntnisse an.

Rechtliche / normative Grundlagen

- § 7a Handwerksordnung
- Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Vorschrift 3
- Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Grundsatz 303-001 (BGG 944)

Inhalte

Grundlagen der Elektrotechnik:
- Wirkungen des elektrischen Stromes, Sicherheitsregeln

Arbeitsschutz:
- Unfallverhütung bei Arbeiten an und mit elektrischen Betriebsmitteln
- Persönliche Schutzausrüstungen
- Schutzmaßnahmen gegen direktes und indirektes Berühren von unter Spannung stehender Teile
- Gerätesicherheitsgesetz, Unfallverhütungsvorschriften

Fachspezifische Inhalte:
- Aufbau und Funktion elektrotechnischer Geräte und Baugruppen
- Leitungen und Kabel, deren Kennzeichnung, Auswahl und Verarbeitung

Übungen im Arbeits- oder Aufgabenbereich:
- Prüfung der Schutzmaßnahmen
- Gebrauch von Messgeräten, Werkzeugen und Hilfsmitteln
- Abgrenzung der selbstständig durchzuführenden und der nicht erlaubten Arbeiten
- Praktische Übungen an den in Frage kommenden Betriebsmitteln

Praktische Prüfung

Voraussetzungen

- Basismodul Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten erfolgreich absolviert
- Mindestalter 18 Jahre
- Gesundheitliche Eignung für handwerkliche Tätigkeiten
- Abgeschlossene Berufsausbildung oder eine gleichwertige berufliche Tätigkeit

Abschluss

Zertifikat „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ der DEKRA Akademie

Gültigkeit

Der Ausbildungsnachweis gilt unbefristet

Kompetenz

Die DEKRA Akademie hat langjährige Erfahrung in der Ausbildung von Mitarbeiter im Bereich der Elektrotechnik. Praxistipps von berufserfahrenen Trainern motivieren zum Mitmachen und bereiten Sie optimal auf Ihre zukünftige Tätigkeit als „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ vor.

Hinweise

- Neben der jährlichen Unterweisung gem. DGUV Vorschrift 3, empfiehlt DEKRA alle drei Jahre eine eintägige Fortbildung zur Aktualisierung der Fachkenntnisse.

- Sie werden als „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ benannt, wenn Sie gem. DGUV Grundsatz 303-001 insgesamt 80 UE Ausbildung absolviert haben (Basis- und Praxismodul)