Regalprüfer-Ausbildung

Regalprüfer-Ausbildung: Qualifizierung zur befähigten Person

Laut DIN-Norm EN 15635 vom 1. August 2009 müssen ortsfeste Regalsysteme aus Stahl und verstellbare Palettenregale einer wöchentlichen Sichtkontrolle und einmal im Jahr einer umfangreichen Sicherheitsprüfung unterzogen werden. Durchführen muss diese Überprüfung eine sogenannte „Befähigte Person“, welche eine Ausbildung zum Regalinspekteur (m/w/d) abgeschlossen hat. Die dazu notwendige Regalprüfer-Ausbildung können Sie bei der DEKRA Akademie absolvieren. Unsere DIN EN 15635 Schulungen vermitteln die wichtigsten Grundlagen, geltendes Recht und umfangreiches Know-How praxisnah und aktuell.

Eine Beschädigung des Regals kann die maximale Tragfähigkeit eines Lagersystems reduzieren und somit zu schweren Unfällen führen. Um die Arbeitssicherheit zu gewährleisten und die Unfallgefahr durch beschädigte Regalanlagen zu minimieren, ist eine systematische und regelmäßige Überprüfung der Lagereinrichtung, wie sie in Regalprüfer-Lehrgängen vermittelt wird, notwendig. Diese Aufgabe übernehmen Befähigte Personen (Sachkundige), welche durch eine DIN EN 15635 Schulung qualifiziert ist, die Sicherheitsprüfung in jährlichen Abständen und auch die wöchentliche Sichtprüfung durchzuführen. Voraussetzung hierfür ist die Ausbildung zum Regalinspekteur (m/w/d), welche bei der DEKRA Akademie abgeschlossen werden kann.

Die Ausbildung zum Regalinspekteur (m/w/d) befähigt Mitarbeiter (m/w/d) dazu, die Regalsysteme auf Beschädigungen, Deformationen und fehlende Teile zu untersuchen. Dies schließt ebenfalls die Dokumentation der Kontrollergebnisse für den Sicherheitsbeauftragten (m/w/d) des Unternehmens mit ein. Regalprüfer-Seminare vermitteln dafür das notwendige Wissen für ein rechtskonformes Vorgehen bei der Kontrolle und Dokumentation.


Weiterbildungsangebote für Regalprüfer und Regalinspekteure

Seminare für Privat- und Firmenkunden - Termine:

Termine Onlinetraining:


Inhalte der Regalprüfer-Ausbildung

Rechtsgrundlagen, Anforderungen und Sicherheitsvorschriften in deutschen sowie EU-weit geltenden Verordnungen sind oftmals sehr komplex – dies gilt auch für den Bereich der Regalprüfung. Seminare zum Thema sind daher unabdingbar, um geltende Richtlinien zu kennen und über Neuerung informiert zu werden. Der Regalprüfer-Lehrgang der DEKRA Akademie vermittelt den Teilnehmenden folgende Inhalte:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Anforderungen an die Person für die wöchentliche Sichtprüfung
  • Regalarten, Regalanlagen und deren Betrieb
  • Gefährdungen und Schutzmaßnahmen im Lager
  • Kontrolle von Regalanlagen
  • Sicherheitsmanagement und Dokumentation

Die Teilnahmebestätigung für die Regalprüfer-Ausbildung bei der DEKRA Akademie behält ihre Gültigkeit, solange die vorgeschriebenen Voraussetzungen gegeben sind.


Voraussetzungen für die Ausbildung zum Regalinspekteur (m/w/d)

Die Regalprüfer-Ausbildung bei der DEKRA Akademie dauert einen Tag. Voraussetzung ist, dass die teilnehmende Person über Kenntnisse zum Stand der Technik hinsichtlich des zu prüfenden Arbeitsmittels verfügt. Diese Kenntnisse können die Teilnehmenden durch einen Berufsabschluss, entsprechende Berufserfahrung oder eine zeitnahe berufliche Tätigkeit erworben haben.


Rechtliche Grundlagen der Regalprüfer-Ausbildung

Folgende Vorschriften bilden die rechtliche Grundlage für die Ausbildung zum Regalprüfer (m/w/d):

  • BetrSichV (Betriebssicherheitsverordnung)
  • DIN EN 15635 (Ortsfeste Regalsysteme aus Stahl/Anwendung und Wartung von Lagereinrichtungen)
  • TRBS 1203 (Technische Regel für Betriebssicherheit)
  • DGUV Regel 108-007 (früher BGR 234) Lagereinrichtungen und -geräte


Weiterbildungsangebote und Informationen zur DIN EN15635 Schulung

Das aktuelle Angebot an Regalprüfer-Lehrgängen der DEKRA Akademie finden Sie hier:


Sie haben Fragen zum Regalprüfer-Seminar?

Dann erreichen Sie uns telefonisch unter +49.711.7861-3939 oder nutzen Sie das Kontaktformular.


Weitere interessante Themen, die Sie interessieren könnten:


Weitere interessante Themen, die Sie interessieren könnten:


Häufig gestellte Fragen

Was ist die DIN EN 15635?

Die DIN EN 15635 ist eine europäische Norm, in der auf die Sicherheit von Lagereinrichtungen und im Speziellen von Regalen eingegangen wird.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten habe ich als Regalprüfer (m/w/d)?

Für Regalprüfer (m/w/d) bietet die DEKRA Akademie folgende Weiterbildungsmöglichkeiten an:

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten habe ich als Regalinspekteur (m/w/d)?

Auch Regalinspekteure (m/w/d) finden bei der DEKRA Akademie Weiterbildungsmöglichkeiten:

Was kostet die Ausbildung/ Weiterbildung zum Regalprüfer (m/w/d) oder Regalinspekteur (m/w/d)?

Bei der DEKRA Akademie kann die Ausbildung zum Regalprüfer (m/w/d) bereits ab 365,00 € zzgl. MwSt. besucht werden.

Die Weiterbildung zum Regalinspekteur (m/w/d) kann schon ab 650,00 € zzgl. MwSt. belegt werden. Es gilt die bundeseinheitliche Preisliste, die Termine unterscheiden sich je nach DEKRA Standort.

Ist eine Kostenübernahme für die Regalprüfer-Ausbildung (m/w/d) möglich?

Eine Kostenübernahme für die Ausbildung zum Realprüfer (m/w/d) ist grundsätzlich nicht vorgehsehen. In Ausnahmefällen wie beispielsweise einer Jobzusage, kann es jedoch durchaus sein, dass der zukünftige Betrieb die Kosten übernimmt.

Wie lange dauert die Ausbildung bzw. Schulung zum Regalprüfer (m/w/d)?

Die Schulung zum Regalprüfer (m/w/d) umfasst einen Seminartag mit 8 Unterrichtseinheiten.

Wie lange dauert die Ausbildung bzw. Schulung zum Regalinspekteur (m/w/d)?

Die Ausbildung zum Regalinspekteur (m/w/d) dauert zwei Seminartage mit jeweils 8 Unterrichtseinheiten. Am zweiten Präsenztag legen die Teilnehmenden die Abschlussprüfung ab.

Wie kann ich bzw. wer kann Regalprüfer (m/w/d) werden?

Regalprüfer (m/w/d) sollten bereits vor der Ausbildung über Kenntnisse zum Stand der Technik von Regalanlagen verfügen. Ansonsten sind keine weiteren Voraussetzungen zu beachten. Die tiefergehenden Kenntnisse werden in den DEKRA Akademie Seminaren vermittelt.

Wie kann ich bzw. wer kann Regalinspekteur (m/w/d) werden?

Ein angehender Regalinspekteur (m/w/d) sollte bereits über Kenntnisse zum Stand der Technik von Regalanlagen verfügen. Ansonsten gibt es keine weiteren Voraussetzungen für die Teilnahme an einer Weiterbildung zum Regalinspekteurs (m/w/d).

Ist für die Prüfung und Inspektion von Regalen eine Weiterbildung Pflicht?

Die Prüfung und Inspektion von Regalen unterteilen sich in eine wöchentliche und eine jährliche Überprüfung. Hierbei gelten unterschiedliche Vorgaben zur Weiterbildungspflicht.

  • Wöchentliche Sichtprüfung - Regalprüfer (m/w/d): Die wöchentliche Sichtprüfung kann von jeder Person, die über das technische und fachliche Verständnis verfügt, durchgeführt werden. Diese Kenntnis muss nachweisbar sein. Zum Beispiel durch eine Qualifizierung bei der DEKRA Akademie. Hier erhalten die Teilnehmenden die notwendigen Kenntnisse für die Praxis an die Hand.
  • Jährliche Prüfung – Regalinspekteur (m/w/d): Die jährliche Prüfung (Inspektion) kann von jeder Person, die das technische und fachliche Verständnis dazu hat, durchgeführt werden. Diese Kenntnis muss nachweisbar sein, ein solcher Nachweis kann beispielsweise die Qualifizierung der DEKRA Akademie sein. Hier lernen die Teilnehmenden die notwendigen Kenntnisse für die Praxis.

Besteht für Regalprüfer (m/w/d) eine Weiterbildungspflicht?

Für Regalprüfer (m/w/d) besteht grundsätzlich erst einmal keine Weiterbildungspflicht. Dennoch sollte die Person immer auf dem aktuellen Stand der Technik sein. Dieser kann sich zum Beispiel im Rahmen einer Qualifizierung der DEKRA Akademie angeeignet werden.

Besteht für Regalinspekteure (m/w/d) eine Weiterbildungspflicht?

Für Regalinspekteure (m/w/d) ist grundsätzlich keine regelmäßige Weiterbildung vorgesehen. Dennoch müssen diese Personen immer auf dem aktuellen Stand der Technik sein. Dafür bietet sich Qualifizierungen der DEKRA Akademie an.

Welche Aufgaben hat ein Regalprüfer (m/w/d)?

Regalprüfer (m/w/d) tragen erheblich zum Arbeitsschutz bei, indem sie Aufgaben übernehmen, wie zum Beispiel:

  • die wöchentliche Sichtkontrolle der Regalanlagen
  • die Weitergabe der Mängel an die zuständige Stelle im Unternehmen
  • die Dokumentation der Prüfungen
  • und das Einschreiten bei Gefahrstellen

Welche Aufgaben hat ein Regalinspekteur (m/w/d)?

Ein Regalinspekteur (m/w/d) übernimmt Aufgaben, die erheblich zur Arbeitssicherheit in Betrieben beitragen:

  • die jährliche Prüfung der Regalanlagen
  • die Weitergabe der Mängel an die zuständige Stelle im Unternehmen
  • die Dokumentation der Prüfungen
  • die Dokumentation der Instandsetzung
  • und das Einschreiten bei Gefahrstellen

Wie lange ist die Regalprüfer-Weiterbildung bzw. -Schulung (m/w/d) gültig?

Die Weiterbildungen und Schulungen zum Regalprüfer (m/w/d) sind unbefristet gültig.

Wie lange ist die Regalinspekteur-Weiterbildung bzw. -Schulung (m/w/d) gültig?

Die Regalinspekteur-Weiterbildung (m/w/d) ist unbefristet gültig.

Ist eine jährliche Auffrischung für Regalprüfer (m/w/d) Pflicht?

Eine regelmäßige Auffrischung des Kenntnisstandes für Regalprüfer (m/w/d) ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Um stets auf dem aktuellen Stand der Technik zu bleiben, macht eine Auffrischung alle sechs Jahre Sinn.

Ist eine jährliche Auffrischung für den Regalinspekteur (m/w/d) Pflicht?

Nein. Der Stand der Technik muss berücksichtigt werden, eine Auffrischung macht Sinn. In der Regel alle sechs Jahre.

Wie läuft die Prüfung zum Regalprüfer (m/w/d) ab?

Bei den Präsenzseminaren für Regalprüfer (m/w/d) ist am Ende keine Abschlussprüfung zu absolvieren. Bei erfolgreicher und aktiver Teilnahme wird ein DEKRA Akademie Zertifikat verliehen.

Einzelne Module (LL103a) für Regalprüfer (m/w/d) sind auch als Online Seminare bei der DEKRA Akademie verfügbar. Dann ist im Lernsystem auch keine Prüfung mit Multiple bzw. Single Choice-Fragen enthalten.

Was kostet die Prüfung zum Regalprüfer (m/w/d)?

Es ist keine Prüfung für Regalprüfer (m/w/d) vorgesehen, daher entstehen hier keine zusätzlichen Kosten.

Wie lange dauert die Prüfung zum Regalprüfer (m/w/d)?

Am Ende der Weiterbildung zum Regalprüfer (m/w/d) ist keine Abschlussprüfung vorgesehen.

Prüfung zum Regalprüfer (m/w/d) nicht bestanden, was nun?

Am Ende der Weiterbildung zum Regalprüfer (m/w/d) ist keine Abschlussprüfung vorgesehen. Nach erfolgreicher Teilnahme an allen 8 Unterrichtseinheiten, entspricht einem Seminartag, erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung. Die Teilnahmebestätigung dient als Nachweis für Ihren Arbeitgeber oder bei Prüfungen durch die BG etc.

Wie läuft die Prüfung zum Regalinspekteur (m/w/d) ab?

Am Ende der Weiterbildung zum Regalinspekteur (m/w/d) absolvieren die Teilnehmenden eine Abschlussprüfung ab. Diese enthält 30 Fragen im Single Choice-Stil (Wahl der richtigen Antwort aus einer Reihe an Antwortmöglichkeiten).

Was kostet die Prüfung zum Regalinspekteur (m/w/d)?

Die Kosten für die Prüfung zum Regalinspekteur (m/w/d) sind in den Gesamtkosten der Qualifizierung bei der DEKRA Akademie bereits enthalten.

Wie lange dauert die Prüfung zum Regalinspekteur (m/w/d)?

Die Prüfung zum Regalinspekteur (m/w/d) dauert insgesamt 60 Minuten, in denen 30 Single Choice-Fragen beantwortet werden müssen.

Prüfung zum Regalinspekteur (m/w/d) nicht bestanden, was nun?

Die Wiederholung der Prüfung zum Regalinspekteur (m/w/d) ist möglich. Dabei gelten keine Beschränkungen für die Anzahl der Versuche. Teilnehmende sollten sich diesbezüglich aber beim jeweiligen DEKRA Akademie Standort zum weiteren Vorgehen beraten lassen.

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter Tel.: +49.711.7861-3939 +49.711.7861-3939 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

* Pflichtfelder