Qualitätsmanagement in Medizin und Pflege

Qualitätsmanagement in medizinisch-pflegerischen Einrichtungen

Um die fachgerechte Versorgung der Patienten und Bewohner sicherstellen zu können, fordert der Gesetzgeber (Bund und Länder) die Leistungserbringer auf, entsprechende Qualitätssicherungsmaßnahmen vorzuhalten.

Staatlicher Überprüfungsmaßnahmen orientieren sich u.a. an den Vorgaben des § 113a SGB XI. Die professionelle Implementierung der Expertenstandards sind vor diesem gesetzlichen Hintergrund Pflichtelemente jeder pflegerischen Einrichtung. Wiederkehrende MDK-Prüfungen werden ebenfalls auf gesetzlicher Grundlage ausgeführt.

Die Regelprüfung erfasst insbesondere wesentliche Aspekte des Pflegezustandes und die Wirksamkeit der Pflege- und Betreuungsmaßnahmen (Ergebnisqualität). Sie kann auch auf den Ablauf, die Durchführung und die Evaluation der Leistungserbringung (Prozessqualität) sowie die unmittelbaren Rahmenbedingungen der Leistungserbringung (Strukturqualität) erstreckt werden.

Qualitätsmanagement in medizinisch pflegerischen basiert auf der Grundlage stetiger Erneuerungsprozesse, ist somit auch stetig anzupassen.

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter Tel.: +49.711.7861-3939 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

* Pflichtfelder