Aufstiegsqualifizierung zum Meister bei der DEKRA Akademie

Beruflich erfolgreich dank Meisterschule

Warum lohnt es sich für Sie, eine Meisterschule zu besuchen? Mit einem Meistertitel sind Sie der Experte Ihrem Betrieb. Sie tragen Personalverantwortung und stehen Ihren Mitarbeitern kompetent und verantwortungsvoll mit Rat und Tat zur Seite. Mit einer abgeschlossenen Meister-Ausbildung haben Sie auch die Möglichkeit, einen eigenen Betrieb zu gründen. Dort dürfen Sie auch Auszubildende einstellen und ausbilden.

Die Meisterqualifikationen sind bundeseinheitlich geregelt und setzen eine entsprechende Prüfung bei der Industrie und Handelskammer (IHK) voraus. Um diese zu bestehen, empfiehlt sich der Besuch einer Aufstiegsfortbildung bei einer anerkannten Meisterschule. Die Meister-Ausbildung ist EU-weit anerkannt und steht bei Unternehmen hoch im Kurs. Auch können Sie ihn als Startschuss in eine erfolgreiche Selbstständigkeit nutzen. Darüber hinaus ist er dem Bachelor (B.Eng., B.Sc.) gleichgesetzt und ermöglicht es Ihnen somit, auch ohne Abitur ein Hochschulstudium in einem Fach Ihrer Wahl aufzunehmen.

Im Rahmen der Meisterschule erwerben Sie umfangreiche betriebliche, betriebswirtschaftliche und fachliche Kenntnisse. Sie übernehmen als Vorgesetzter Verantwortung für Ihre Mitarbeiter und fungieren zudem als Schnittstelle zwischen diesen und der Führungsetage. Auch gehören Maßnahmen des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung zu Ihrem Aufgabenfeld.


AUFSTIEGSQUALIFIZIERUNG AN EINER MEISTERSCHULE

Der Weg zum Meisterbrief führt über eine Aufstiegsqualifizierung, die mit dem erfolgreichen Abschluss der IHK-Prüfung endet. Als erfahrener Bildungsanbieter steht ihnen die DEKRA Akademie an bundesweit über 120 Aus- und Weiterbildungszentren bei der Meister-Ausbildung zu Seite. Dabei ist es Ihnen überlassen, ob Sie in Vollzeit innerhalb weniger Monate oder berufsbegleitend in zwei bis drei Jahren den Meister machen.

Um Ihre Flexibilität als berufsbegleitender/- Kursteilnehmer/-in noch zu steigern, bieten wir Ihnen die Meister-Ausbildung auch im Blended-Learning-Format an. In dem Fall können Sie sich Ihr Wissen mit einem Mix aus Präsenz- und Onlineveranstaltungen sowie selbstorganisierten Lernphasen aneignen.

Sobald Sie die Meister-Ausbildung an der DEKRA Akademie abgeschlossen haben, können sie vor der jeweils fachlich zugehörigen Kammer die notwendige IHK-Meisterprüfung ablegen. Diese besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Die Fachdozenten/-innen der Meisterschule bereiten Sie daher bestmöglich und mit einer entsprechend hohen Orientierung an der Praxis auf die beiden Prüfungen vor. Die aktuellen Prüfungstermine finden Sie auf der Webseite der IHK.


VORAUSSETZUNGEN FÜR EINE ZULASSUNG ZUR MEISTER-AUSBILDUNG

Um zu den Teilprüfungen „Grundlegende Qualifikationen“ bzw. „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen“ zugelassen zu werden, müssen Sie eine der folgenden drei Voraussetzungen erfüllen:

  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem Ausbildungsberuf, der dem Berufsfeld der geplanten Weiterbildung zugeordnet werden kann oder
  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und mindestens ein Jahr Berufspraxis oder
  • Eine mindestens vierjährige einschlägige Berufspraxis

Um die Zulassung zur Prüfung im Teil „Handlungsspezifische Qualifikationen“ zu erhalten, müssen Sie folgendes nachweisen:

  • Das Ablegen des Prüfungsteils „Grundlegende Qualifikationen“ bzw. „Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen“, wobei die entsprechende Prüfung nicht länger als fünf Jahre zurückliegen darf und
  • In den im vorherigen Absatz genannten Fällen 1 bis 3 jeweils mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis

Darüber hinaus ist eine Zulassung auch dann möglich, wenn Sie durch die Vorlage eines Zeugnisses oder auf anderem Wege glaubhaft machen können, dass Sie berufspraktische Qualifikationen erworben haben, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.


WEITERBILDUNGSANGEBOTE UND INFORMATIONEN

Diesen Beitrag teilen:

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter Tel.: +49.711.7861-3939 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

* Pflichtfelder