Ausbildung Medizinproduktebeauftragter bei der DEKRA

Medizinproduktebeauftragter Ausbildung

Ein Medizinproduktebeauftragter ist im Rahmen des Medizinproduktegesetzes (MPG) in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Arztpraxen tätig. Das Gesetz regelt den Verkehr mit Medizinprodukten und sorgt damit für Sicherheit, Eignung und Leistung der Medizinprodukte. Ebenso legt es Richtlinien zum notwendigen Schutz der Gesundheit der Patienten, Anwender und Dritter fest.

Zusätzlich regelt die Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) die Errichtung, das Betreiben, die Anwendung und die Instandhaltung von Medizinprodukten. Der Medizinproduktebeauftragte unterstützt Betreiber bei der Umsetzung dieser rechtlichen Vorschriften. Dadurch tragen sie einen großen Teil zur Sicherheit beim Anwenden und Betreiben von Medizinprodukten bei.


Weiterbildungsangebote

Seminare Privat- und Firmenkunden:
- Beauftragte/-r für Medizinproduktesicherheit in Einrichtungen der Gesundheitsversorgung (1 Tag)
- Medizinproduktebeauftragte/-r Einrichtungen der Gesundheitsversorgung (1 Tag)


Aufgaben eines Medizinproduktebeauftragten

Ein Beauftragter für Medizinproduktesicherheit übernimmt in Organisationen grundlegende Aufgaben wie:

  • Teilnahme an Einweisung durch den Hersteller
  • Funktionsprüfung bei Inbetriebnahme
  • Durchführung und Organisation von Anwendereinweisungen
  • Dokumentenpflege gemäß MPBetreibV
  • Weitergabe wichtiger Daten an die Abteilung Medizintechnik
  • Ordnungsgemäße Archivierung von Dokumenten wie Gebrauchsanweisungen von Medizinprodukten, um so die erforderlichen Anweisungen für die Anwendung jederzeit bereitstellen zu können
  • Einhaltung der Prüffristen von sicherheits- und messtechnischen Kontrollen sowie Instandhaltungsintervalle Mit einer Medizinproduktebeauftragten-Ausbildung der DEKRA Akademie bereiten wir Sie auf diese Aufgaben bestens vor.


Medizinproduktebeauftragter-Ausbildung

Um als MPG-Beauftragter arbeiten zu können, ist eine entsprechende Qualifizierung notwendig. In der Medizinbeauftragten-Ausbildung erhalten Sie das notwendige Fachwissen an die Hand. Zudem erlangen Sie mit praxisnahen Beispielen das entsprechende Know-how, um die Theorie in der Praxis umzusetzen.

Inhalte:
Folgende Inhalte werden unter anderem in der Medizinbeauftragten-Ausbildung behandelt:

  • Erläuterung und Definition wichtiger Begrifflichkeiten wie Betreiber, Verantwortlicher, Beauftragter, Anwender
  • MPBetrV: Inhalte und praktische Umsetzung der Vorschrift
  • Medizinprodukte-Gesetz (MPG): Inhalte und praxisnahe Umsetzung
  • Pflichten eines Medizinproduktebeauftragten
  • Kennenlernen der CE Kennzeichnung und Klassifizierung von Medizinprodukten
  • Führung eines Medizinproduktebuches
  • Dokumentationsvorgänge wie das Führen eins Bestandsverzeichnisses
  • Durchführung von sicherheitstechnischen und messtechnischen Kontrollen
  • Einrichtung von hausinternen Meldesystemen
  • Haftungsvorsorge sowie Dienstvorschriften
  • Zusammenhang von Medizinprodukten und Qualitätsmanagement
  • Anwendungsverbote
  • Umgang mit unerwünschten Ereignissen
  • Meldungsvorgänge sowie Dokumentation von Vorkommnissen an die Behörde
  • Durchführung von Medizinprodukte-Einweisungen
  • Stellenbeschreibung Medizinproduktebeauftragter/Medizinprodukteverantwortlicher

Zielgruppe:
Die Medizinbeauftragten-Schulung richtet sich an Leitungs- und Führungskräfte, Rettungswagenleiter, Stationsleitung, Pflegedienstleitung, Sicherheitsbeauftragte, Qualitätsmanager und Betreiber wie Krankenhausträger. Zusammengefasst an alle Personen, welche die Funktion eines Medizinproduktebeauftragten wahrnehmen (oder in Zukunft wahrnehmen werden). Und die sich zudem dafür interessieren, an der Umsetzung und Einhaltung des gesetzlichen Sicherheitskataloges mitzuwirken.

Abschluss:
Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie das DEKRA Akademie Zertifikat ‚Medizinproduktebeauftragter‘.

Rechtliche Grundlage:
Die Medizinbeauftragten-Schulung basiert auf dem Medizinproduktegesetz (MPG) sowie auf der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV).

Die DEKRA Akademie bietet für MPG Beauftragte spezifische Schulungen je nach Tätigkeitsbereich an:

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter Tel.: +49.711.7861-3939 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

* Pflichtfelder