Luftsicherheitsbeauftragter Schulung

Ein Luftsicherheitsbeauftragter ist die Person in mit Luftsicherheit betrauten Unternehmen oder bei Beteiligten sicheren Lieferkette, die auf nationaler oder lokaler Ebene die allgemeine Verantwortung darüber tragen, dass alle unternehmerischen Abläufe den rechtlichen Vorgaben entsprechen.

Zu den Luftsicherheitsbeauftragten-Aufgaben zählen die Organisation von Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit sowie zur Einhaltung der Qualitätssicherung in Unternehmen. Um dieser Tätigkeit nachkommen zu dürfen, sind daher entsprechende Luftsicherheitsbeauftragten Schulungen bzw. eine Luftsicherheitsbeauftragten-Ausbildung notwendig.


Weiterbildungsangebote:

11.2.4 für Personen, die mit der unmittelbaren Aufsicht über Personen betraut sind, die Sicherheitskontrollen durchführen
11.2.5 für Luftsicherheitsbeauftragte - 25.11.2019 - Norderstedt
11.2.5 für Luftsicherheitsbeauftragte - 03.12.2019 - München
11.2.5 für Luftsicherheitsbeauftragte - 09.12.2019 - Mörfelden-Walldorf
11.2.5 für Luftsicherheitsbeauftragte - Termine 2019/2020

Fortbildungsangebote:
11.4 Fortbildung für Luftsicherheitsbeauftragte
11.4 und 11.5 Fortbildung für Luftsicherheitsbeauftragte und Ausbilder

Umschulungsangebote:
Umschulung Luftsicherheitsbeauftragte zu Aufsichtspersonal


Luftsicherheitsbeauftragter Ausbildung

Die DEKRA Aviation Services bietet Ihnen sowohl Luftsicherheitsbeauftragten-Ausbildungen gem. Kapitel 11.2.2. i. V. m. Kapitel 11.2.5 der DVO (EU) 2015/1998 und Fortbildungen an. Dazu zählen die geforderten Fortbildungen in Höhe von 3 Stunden mindestens einmal alle 5 Jahre oder, wenn die Kompetenzen über 6 Monate nicht angewandt wurden.

Um den Luftsicherheitsbeauftragten-Aufgaben:

  • Erstellung und Aktualisierung des Sicherheitsprogramms
  • Aufrechterhaltung und Umsetzung der dort beschriebenen Verfahren, Methoden und Prozesse, entsprechend den jeweils aktuellen gesetzlichen Regelungen
  • Ansprechpartner für alle Belange der Luftsicherheit gegenüber Behörden, Mitarbeitern des Unternehmens sowie der Geschäftsleitung
  • Beratung im Hinblick auf luftsicherheitsrelevante Prozesse
  • Prozessoptimierungen / -anpassungen
  • Überwachung der Qualifikation des Personals (Einstellung, Schulung / Fortbildung)
  • Durchführung / Steuerung / Koordination der internen Luftsicherheitsaudits
  • Einleitung von Maßnahmen bei Nichteinhaltung der Sicherheitsvorgaben
  • Vorhalten einer Liste der Fremddienstleister und der zu schulenden Personen

gerecht zu werden, ist eine fundierte Ausbildung notwendig.

Inhalte der Schulungen:
Daher vermitteln die Luftsicherheitsbeauftragten-Schulungen folgende Inhalte:

  • Umsetzung von Rechtsvorschriften
  • Einhaltung wichtiger Verfahren
  • Interne, nationale, unionsweite und internationale Qualitätskontrolle
  • Grenzen und Möglichkeiten der Sicherheitsausrüstung
  • Grenzen und Möglichkeiten der Kontrollverfahren
  • Kenntnisse über Eingriffe in die Zivilluftfahrt, Terroranschläge
  • Aktuelle Bedrohungen der Sicherheit
  • Ziele und Struktur der Luftsicherheit
  • Verpflichtungen und Zuständigkeiten von Personen, die Sicherheitskontrollen durchführen
  • Meldeverfahren, Identifizierung verbotener Gegenstände
  • Umgang mit sicherheitsrelevanten Zwischenfällen
  • Einfluss menschlichen Verhaltens und Reaktionen auf die Sicherheit
  • Kommunikationsfähigkeit

Zielgruppe:
Die Luftsicherheitsbeauftragten-Schulungen richtet sich an Personen, die in Unternehmen die Verantwortung für die Luftsicherheit übernehmen. Dies können Bekannte Versender, Transporteure, Reglementierte Beauftragte, Reglementierte Lieferanten oder Bekannte Lieferanten ebenso sein, wie Luftfahrtunternehmen, Flughäfen oder Sicherheitsdienstleister.

Voraussetzungen:
Für die Luftsicherheitsbeauftragten-Ausbildung ist eine positive Zuverlässigkeitsüberprüfung nach § 7 LuftSiG Voraussetzung.

Abschluss:
Nach Teilnahme an der Luftsicherheitsbeauftragten-Schulung und erfolgter Lernerfolgskontrolle erhalten die Teilnehmer eine Schulungsbescheinigung der DEKRA Aviation Services.

Rechtliche Grundlagen:
Die Luftsicherheitsbeauftragten-Schulung richtet sich nach den Vorgaben der VO (EG) Nr. 300/2008 Kap. 11.2.2 i. V. m. 11.2.5 sowie der Fortbildungsverpflichtung aus Kap. 11.4.3.

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter Tel.: +49.711.7861-3939 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

* Pflichtfelder