Schulung 11.2.3.9 und verpflichtende Schulung 11.2.5

Fortbildung - Schulung 11.2.3.9 & verpflichtende Schulung 11.2.5

Alle an der Luftsicherheit beteiligten Personen, die unter Kapitel 11 der DVO (EU) 2015/1998 fallen, müssen sich Fortbildungen in geeigneten Intervallen unterziehen. Diese gewährleisten eine Aufrechterhaltung der Kompetenzen und eine Aneignung neuer Kompetenzen entsprechend den Sicherheitsentwicklungen.

Dies betrifft auch Personen, die Bordvorräte an Flughäfen liefern. Unter Bordvorräten fallen alle Gegenstände, die an Bord eines Flugzeuges verwendet, verbraucht oder erworben werden können. Personen, die Bordvorräte kontrollieren, müssen dafür eine Grundschulung gemäß 11.2.3.10 absolvieren.

Die DEKRA Akademie bietet Ihnen außerdem weitere Schulungen (11.2.3.9, 11.2.5, 11.2.6, 11.2.3.10) für alle an der Luftsicherheit beteiligten Personen an!

Die Schulung 11.2.3.10 bis Schulungen 11.2.5 helfen Ihnen, sich in dem „Verordnungs- und Gesetzesdschungel“ der Luftsicherheit

  • besser zurechtzufinden
  • stetig auf dem aktuellsten Stand zu halten
  • über aktuelle Bedrohungslagen zu informieren
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Beteiligten

Zudem gilt die Schulung 11.2.5 als Grundschulung und ist gesetzlich verpflichtend, so kommen Sie mit einer Teilnahme Ihrer Fortbildungspflicht nach. Die Schulungen gemäß Kapitel 11.2.3.9, 11.2.5, 11.2.6, 11.2.3.10 finden bundesweit und auch inhouse für alle Beteiligten des Luftverkehrs / der Luftsicherheit statt! Dies umfasst:

  • Flughäfen
  • Luftfahrtunternehmen
  • Reglementierte Beauftragte
  • Bekannte Versender
  • Transporteure von Luftfracht
  • Reglementierte Lieferanten
  • Bekannte Lieferanten für Bordvorräte
  • Bekannte Lieferanten für Flughafenlieferungen
  • Dienstleistungsunternehmen
  • Ausbilder


Übersicht über die Schulungen gemäß Kapitel 11.2.5 bis 11.2.3.9 und 11.2.3.10

Die DEKRA Aviation Services bietet Ihnen gemäß DVO (EU) 2015/1998 alle Grundschulungen an. Daneben finden Sie auch die passenden Fortbildungen, die gesetzlich verpflichtend regelmäßig die vermittelten Inhalte auffrischen.

  • Luftsicherheitsbeauftragte (Schulung 11.2.5): Die für die Umsetzung der Sicherheitsmaßnahmen verantwortliche Person. Jedes Unternehmen benötigt mindestens eine(n) Luftsicherheitsbeauftragte(n). Die Inhalte müssen alle 5 Jahre aufgefrischt werden.
  • Luftsicherheitskontrollkraft/Kontrollkraft (Schulung 11.2.3.1, 11.2.3.2, 11.2.3.3): Personen, die mit oder ohne technische Hilfsmittel Personen, Waren oder Güter durchsuchen (Kontrollen durchführen. Im Halbjahr sind 8, 16 oder 24 Stunden Fortbildungszeit, sowie 6 Stunden praktische Übungen in Röntgenbilderkennung vorgeschrieben.
  • Personen, die Sicherheitskontrollen durchführen (Grundschulung 11.2.6, 11.2.7, 11.2.3.6, 11.2.3.7, 11.2.3.8 ,11.2.3.9, 11.2.3.10): Personen, die mit für den Luftverkehr bestimmten Waren und Gütern (Bordvorräte/ Flughafenlieferungen, Luftfracht, Luftpost, Post und Material von Luftfahrtunternehmen) in Kontakt kommen oder Zugriff auf entsprechende Daten und Informationen haben. An einer Wiederholung der Grundschulung muss regelmäßig teilgenommen werden.
  • Ausbilder (Schulung 11.2.5): Behördlich anerkannter Ausbilder für Luftsicherheitsschulungen. Pro Jahr müssen hier 4 Stunden Fortbildungszeit absolviert werden.

Unsere behördlich zugelassenen Fortbildungen und Schulungsprogramme basieren auf dem modularen Schulungssystem und werden von behördlich zugelassenen Ausbildern mit viel Praxiserfahrung und fachlich fundiertem Wissen vermittelt.

Zielgruppe:
Die Fortbildungen richten sich an alle Personen gem. DVO (EU) 2015/1998 bei bekannten Versendern, Transporteuren, regB, regL, bekannten Lieferanten, LFU, Flughäfen, Dienstleistern, und Ausbildern.

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter Tel.: +49.711.7861-3939 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

* Pflichtfelder