Ladungssicherung Schulung bei DEKRA Akademie

LADUNGSSICHERUNG: SCHULUNG FÜR VERLADER, BERUFSKRAFTFAHRER UND VERANTWORTLICHE

Sie sind Kraftfahrer, Fahrzeughalter, Verlader oder Fuhrparkverantwortlicher? Profitieren Sie von einer Schulung bei der DEKRA Akademie, indem Sie sich für ein Training aus unserem bundesweit verfügbaren Ladungssicherungslehrgängen entscheiden.

Die Ladungssicherung ist für alle Verantwortlichen im Transportgewerbe ein wichtiges Thema: So können beispielsweise Waren, die für den Transport auf den Fahrzeugen nicht fachgerecht gesichert sind, verrutschen und dadurch Schaden nehmen. Wenn sich der Schwerpunkt des Fahrzeugs plötzlich verändert, kann das zu schweren Verkehrsunfällen führen und damit die Sicherheit des Fahrers und des Fahrzeugs gefährden. Besonders Transporter sind häufig an Verkehrsunfällen beteiligt, die auf eine unsachgemäße Ladungssicherung zurückzuführen sind. Fahrgerechte Transportsicherungen sind daher wichtiger Bestandteil von Seminaren im Bereich Ladungssicherung. Schulungen der Dekra Akademie vermittelt dafür hilfreiches und relevantes Wissen aus Theorie und Praxis.

Fuhrparkverantwortliche und Berufskraftfahrer müssen zudem bei der Beförderung von Gefahrgut auch haftungsrechtliche Aspekte beachten – das gilt insbesondere auch für die Ladungssicherung. Schulungen, wie sie die DEKRA Akademie anbietet, helfen dabei, Transportschäden, Unfall- und Folgekosten zu reduzieren sowie Bußgelder zu vermeiden. Die entsprechenden rechtlichen Grundlagen sind neben der praktischen Umsetzung Teil des Ladungssicherungslehrgangs.


Seminar „Ladungssicherung LKW – Qualifizierung gem. VDI 2700A“

Die VDI-Richtlinienreihe (Verein Deutscher Ingenieure) VDI 2700 „Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen“ ist seit vielen Jahren das anerkannte Grundlagenwerk für die Ladungssicherung. Nach § 22 der Straßenverkehrsordnung sind bei der Ladungssicherung „die anerkannten Regeln der Technik“ zu beachten. Dementsprechend ist die Richtlinienreihe VDI 2700 Grundlage bei Überwachungsmaßnahmen durch die Behörden. Gemäß dieser Richtlinie bietet die DEKRA Akademie daher u. a. eine zweitägige Ladungssicherungsschulung an:

LKW-Ladungssicherung - Schulungen in diesem Bereich berücksichtigen folgende Trainingsinhalte:

  • Rechtliche Grundlagen der Ladungssicherung
  • Physikalische Grundlagen
  • Anforderungen an das Transportfahrzeug
  • Arten der Ladungssicherung
  • Ermittlung der erforderlichen Sicherungskräfte
  • Zurrmittel für die Ladungssicherung
  • Weitere Hilfsmittel zur Ladungssicherung
  • Praktische Übungen zur Beladung und Ladungssicherung

Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebestätigung der DEKRA Akademie mit einem Ausbildungsnachweis gem. VDI 2700a, der unbefristet gültig ist.


FAHRPERSONAL-SEMINAR: LADUNGSSICHERUNG TRANSPORTER

Das eintägige Seminar richtet sich an Transporter-Fahrer, Verlader, Fuhrparkverantwortliche und Lagerarbeiter sowie an Mitarbeiter, die Frachtcontainer (auch mit Gefahrgut) packen bzw. dafür verantwortlich sind. Die Teilnehmergruppe hat somit einen engen Bezug und häufige Berührungspunkte mit der Ladungssicherung. Schulungen in diesem Bereich haben deshalb das Ziel, mit dem Wissen des Ladungssicherungsscheins Transportschäden, Unfall- und Folgekosten zu reduzieren sowie Bußgelder zu vermeiden.
Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Abschluss eine Teilnahmebestätigung der DEKRA Akademie.


CONTAINER-LADUNGSSICHERUNG: SCHULUNG FÜR MITARBEITER

Die Schulung für Containermitarbeiter vermittelt alles Wissenswerte über die speziellen Belastungen von Containern im Seetransport. Sie richtet sich vor allem an Mitarbeiter, die Frachtcontainer (auch mit Gefahrgut) packen bzw. dafür verantwortlich sind und geben einen detaillierten Einblick in diese spezielle Form der Ladungssicherung. Schulungen nutzen aus diesem Grund als Basis:

  • Gefahrgutverordnung See § 3, Absatz 5
  • CTU-Packrichtlinie
  • IMDG-Code 1.3

Nach erfolgreichem Abschluss des Ladungssicherungslehrgangs stellt die DEKRA Akademie einem Ladungssicherungsschein in Form einer Teilnahmebestätigung aus.


MIT STAATLICHER FÖRDERUNG IM BEREICH LADUNGSSICHERUNG, SCHULUNGEN JETZT NOCH EINFACH BEANTRAGEN

Eine Förderung der Weiterbildung über das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) ist möglich. Für bestimmte Weiterbildungsmaßnahmen von Beschäftigten in Unternehmen des Güterkraftverkehrs mit schweren Nutzfahrzeugen gewährt das BAG für zuwendungsfähige Kosten Zuschüsse. Als zuwendungsfähige Kosten werden je schweres Nutzfahrzeug höchstens 1500 Euro anerkannt. Die Förderhöhe beträgt bei KMU 60 Prozent und bei anderen Antragstellern 50 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten.


LADUNGSSICHERUNGSLEHRGÄNGE UND INFORMATIONEN



SIE HABEN FRAGEN ZUR LADUNGSSICHERUNG, SCHULUNGEN, INHALTEN ODER TERMINEN?

Diesen Beitrag teilen:

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter Tel.: +49.711.7861-3939 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

* Pflichtfelder