DEKRA Akademie und Allianz

Um die Weiterbildung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz so effizient und nachhaltig wie möglich zu gestalten, bieten DEKRA Akademie und Allianz bundesweit Schulungen mit einem besonders hohen Praxisanteil an. Ziel des gemeinsam entwickelten Konzepts ist es, Schäden bereits im Vorfeld zu vermeiden. Deshalb werden im Praxisteil nicht Extremsituationen auf abgeschlossenen Übungsplätzen simuliert, sondern typische Unfallschwerpunkte wie Rangieren und Manövrieren auch im Realverkehr trainiert.

Eine deutliche Reduzierung der nicht versicherten Folgekosten – durchschnittlich 2.200 Euro je Schadenfall durch Personalaufwand, Ausfallzeiten, Wertminderung oder Selbstbehalt – ist realistisch, da die Trainings auf eine Verringerung der Schadenanzahl ausgerichtet sind. Weiteres Einsparpotenzial ergibt sich durch die Inanspruchnahme staatlicher Fördermittel. Allianz Kunden erhalten zudem 20 Prozent Rabatt auf die Schulungskosten im Modul „Fahrsicherheit, Gefahrenlehre und Sicherheitstechnik“ mit Praxisanteil.

Bitte schreiben Sie uns bei Interesse an .

Diesen Beitrag teilen: