DEKRA Aviation Tage 2018

Weiterbildung & Fortbildung

Kaufmann für E-Commerce (IHK)

Kaufmann E-Commerce Ausbildung

Mit einer E-Commerce Ausbildung legen Sie den richtigen Grundbaustein für Ihre zukünftige Karriere. Ein Kaufmann im E-Commerce (IHK) kann auf ausgezeichnete Berufsmöglichkeiten blicken. Denn der Onlinehandel boomt: Der Internethandel stellt das Haupttätigkeitsumfeld von E-Commerce Managern (IHK) und E-Commerce Kaufmännern dar. Mit einer Weiterbildung im E-Commerce wirken Sie an der Schnittstelle von Einkauf, Werbung, Logistik, Buchhaltung und IT mit.


Öffentlich-geförderte Lehrgänge - Termine:
Kaufmann im E-Commerce (IHK) (m/w/d)


Vorteile einer Weiterbildung im E-Commerce

Neben abwechslungsreichen und zukunftsweisenden Tätigkeiten bietet Ihnen eine Weiterbildung im E-Commerce auch finanzielle Vorteile. Denn ein E-Commerce-Manager-Gehalt fällt je nach Berufserfahrung deutlich höher aus als bei anderen kaufmännischen Berufen:

  • Gehalt eines Junior E-Commerce Manager (IHK): 45.000 bis 56.000 Euro im Jahr
  • Gehalt eines erfahrenen Kaufmanns im E-Commerce: 70.000 bis 84.000 Euro im Jahr
  • Gehalt eines Senior E-Commerce Managers: 85.000 bis 97.000 Euro im Jahr

Dadurch kann sich die öffentlich geförderte E-Commerce-Umschulung für berufserfahrene Interessierte und Arbeitssuchende anbieten.

Inhalte:

Die Inhalte der E-Commerce-Manager-Weiterbildung der DEKRA Akademie orientieren sich an den alltäglichen Aufgaben eines E-Commerce-Kaufmanns. Die Lehreinheiten unterteilen sich in folgende Fachqualifikationen:

  • Online-Marketing: Maßnahmen umsetzen und bewertet, Sortiment im Online-Vertrieb gestalten, den Vertrieb auf Kennzahlen beruhend optimieren, Servicekommunikation kundenorientiert gestalten
  • Online-Vertrieb: Online-Vertriebskanäle auswählen, Verträge anbahnen und bearbeiten
  • Organisation: Werteströme erfassen, auswerten und beurteilen, Wertschöpfungsprozesse erfolgsorientiert steuern, Rückabwicklungsprozesse und Leistungsstörungen bearbeiten
  • Berufsbezogene Aspekte: Gesamtwirtschaftliche Einflüsse bei unternehmerischen Entscheidungen berücksichtigen, Projekte durchführen und bewerten

Zudem deckt der E-Commerce-Lehrgang weitere Kernqualifikationen ab:

  • Personal: Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz, Bewerbungstraining
  • Kaufmännische Qualifikationen: Fachrechnen, Schriftverkehr
  • Software-Grundlagen: Word, Excel, PowerPoint für Einsteiger
  • Online-Knowhow: Grundlagen Windows, IT-Sicherheit, Online-Zusammenarbeit

Die theoretisch erlernten Fähigkeiten aus der E-Commerce-Kaufmann-Umschulung werden in einem Praktikum angewandt. Dafür muss der Betrieb Waren bzw. Dienstleistungen über das Internet anbieten und vertreiben. Zudem sollte der Schwerpunkt der Ausbildung in der Handelsbranche liegen.

Zielgruppe:

Die E-Commerce-Umschulung richtet sich an Personen, die im Bereich des E-Commerce / Onlinehandels eine neue berufliche Zukunft anstreben.

Voraussetzungen:

Um an der Weiterbildung zum E-Commerce Kaufmann (IHK) teilnehmen zu können, ist ein Hauptschul- oder vergleichbarer Schulabschluss notwendig. Zudem sind ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Voraussetzung für die Teilnahme.

Abschluss:

Nach Teilnahme an der Weiterbildung im Bereich E-Commerce erhalten Sie einen unbefristet gültigen Berufsabschluss „Kaufmann/-frau im E-Commerce (IHK)". Dafür legen Sie eine Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (schriftlich und mündlich) ab.

Rechtliche Voraussetzungen:

Als Grundlage für den IHK E-Commerce-Lehrgang dient die Ausbildungsordnung über die Berufsausbildung zum Kaufmann im E-Commerce EComKflAusbV vom 13. Dezember 2017.

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter Tel.: +49.711.7861-3939 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

* Pflichtfelder