Weiterbildung Handelsfachwirt (IHK)

Geprüfter Handelsfachwirt (IHK)

Wer im Handel nicht nur hinter dem Ladentisch stehen will und eine Perspektive sucht, schafft mit einer Weiterbildung zum „Geprüfter Handelsfachwirt/Geprüfte Handelsfachwirtin (IHK)“ eine gute Grundlage für seinen beruflichen Aufstieg.

Handelsfachwirte sind die kaufmännischen Fachkräfte in der mittleren Führungsebene der Betriebe. Beschäftigung finden sie im Einzelhandel sowie im Groß- und Außenhandel aller Wirtschaftsbereiche. Dort nehmen sie eigenständig und verantwortlich Aufgaben der Planung, Steuerung, Durchführung und Kontrolle des Unternehmens bzw. einzelner betrieblicher Funktionseinheiten wahr.

Ihre Aufgabe ist es, Geschäftsprozesse im Handel nach betriebswirtschaftlichen Erfordernissen zu analysieren und zu beurteilen. Handelsfachwirte erarbeiten kundenorientiert wirtschaftliche Konzepte der Sortimentsgestaltung und organisieren die Warenbeschaffung und Logistik. Unter Anwendung von Controllinginstrumenten steuern sie den Umsatz und den Ertrag auf Basis von warenwirtschaftlichen Kennzahlen. Zudem sind sie verantwortlich für die Qualifizierung und Förderung des Personals sowie für die Durchführung und Organisation der Berufsausbildung.

Die Fortbildung der DEKRA Akademie „Geprüfte/-r Handelsfachwirt/-in“ endet mit der erfolgreichen schriftlichen und mündlichen Prüfung vor der Industrie und Handelskammer (IHK).


Inhalte der Fortbildung

Lern- und Arbeitsmethodik

  • Unternehmensführung und -Steuerung
  • Führung, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation
  • Handelsmarketing
  • Beschaffung und Logistik

Spezifische Module

  • Vertriebssteuerung
  • Handelslogistik
  • Einkauf
  • Außenhandel


Voraussetzungen

  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf im Handel und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum Verkäufer oder zur Verkäuferin bzw. in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum Fachlageristen oder zur Fachlageristin und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder
  • Der Erwerb von mindestens 90 ECTS-Punkten in einem betriebswirtschaftlichen Studium und eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • Eine mindestens fünfjährige Berufspraxis.


Weiterbildungsangebote und Informationen

Diesen Beitrag teilen:

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter Tel.: +49.711.7861-3939 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

* Pflichtfelder