Gefahrgut: Schulungsbescheinigungen länger gültig

Gefahrgut: Schulungsbescheinigungen länger gültig (© M. Perfectti – stock.adobe.com)
© M. Perfectti – stock.adobe.com

Die seit März geltende Multilaterale Vereinbarung M324, die bis zum 1. Dezember 2020 befristet ist, wird durch die Multilaterale Vereinbarung M330 fortgesetzt.

Damit behalten Bescheinigungen über die Fahrzeugführerschulung und Bescheinigungen für Gefahrgutbeauftragte bis zum 28. Februar 2021 ihre Gültigkeit. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass ihr Ablaufdatum zwischen dem 1. März 2020 und dem 1. Februar 2021 liegt.


Fristen zur Verlängerung

Eine Verlängerung der Bescheinigung für Fahrzeugführer (m/w/d) um fünf Jahre ist möglich. Dazu müssen diese die Teilnahme an einer Auffrischungsschulung nachweisen und bis zum 1. März 2021 eine Prüfung nach Absatz 8.2.2.7 des ADR bestanden haben. Die Gültigkeit von Schulungsbescheinigungen für Gefahrgutbeauftragte wird um fünf Jahre verlängert, wenn Inhaber (m/w/d) bis zum 1. März 2021 eine Prüfung gemäß Absatz 1.8.3.16.2 des ADR bestanden haben. In beiden Fällen beginnt die neue Gültigkeitsdauer mit dem ursprünglichen Ablaufdatum des zu erneuernden Dokuments.


Reaktion auf jüngste Entwicklungen

Die Verlängerung der Fristen wurde am 23. Oktober von Irland initiiert und seither von der Slowakei, Frankreich, Tschechien und zuletzt von Deutschland unterzeichnet. Dadurch, dass Schulungen und Prüfungen zeitweilig ausgesetzt werden, soll das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus reduziert werden. Die Multilaterale Vereinbarung M330 gilt bis zum 1. März 2021 in allen Staaten, die sie unterzeichnet haben.

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Übersicht Multilateraler Vereinbarungen

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: