Fremdsprachen als Schlüsselkompetenz in der Arbeitswelt

Fremdsprachen als Schlüsselkompetenz in der Arbeitswelt (© vegefox.com – stock.adobe.com)
© vegefox.com – stock.adobe.com

Eine Analyse des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) hat ergeben, dass die Bedeutung von Fremdsprachenkenntnissen im Berufsleben stark zugenommen hat.

In Deutschland benötigen rund 68 Prozent der Beschäftigten Fremdsprachenkenntnisse im Arbeitsalltag. Bei 46 Prozent von ihnen genügen Grundkenntnisse, 22 Prozent müssen über Fachkenntnisse verfügen. Dies hat eine Analyse des BIBB ergeben, die das Institut auf Basis repräsentativer Erwerbstätigenbefragungen aus den Jahren 2006, 2012 und 2018 durchgeführt hat.


Bedeutung von Fremdsprachen variiert nach Branche

Demnach habe die Bedeutung von Fremdsprachenkenntnissen bei Tätigkeiten, die eine Berufsausbildung voraussetzen, um 21 Prozentpunkte zugenommen. Sie sei von etwa 44 Prozent im Jahr 2006 auf 65 Prozent im Jahr 2018 gestiegen. Bei Tätigkeiten, für die ein Hochschulabschluss erforderlich ist, stieg der Wert im selben Zeitraum von 78 Prozent auf knapp 89 Prozent. Unterschiede gibt es zudem im Hinblick auf verschiedene Berufssektoren. In IT- und naturwissenschaftlichen Dienstleistungsberufen benötigen über 90 Prozent der Beschäftigten Fremdsprachenkenntnisse. Bei kaufmännischen und personenbezogenen Dienstleistungsberufen sind es nur 70 bis 75 Prozent.


Fachkenntnisse besonders relevant für Informatiker (m/w/d)

Die Analyse habe zudem gezeigt, dass in verschiedenen Branchen unterschiedliche Sprachniveaus erforderlich sind. In Sicherheits- und Überwachungsberufen sowie im Tourismus- und Hotelgewerbe seien Grundkenntnisse eine überdurchschnittlich häufige Voraussetzung. In Informatik-Berufen werden vor allem Fachkenntnisse benötigt. Das gilt auch in Berufen der technischen Entwicklung sowie in Einkaufs-, Vertriebs- und Handelsberufen.


Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Pressemitteilung BIBB

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: