Fragen & Antworten zum ADA-Schein

Übersicht

- Was ist der ADA Schein?
- Was kostet der Ausbilderschein?
- Was für eine Bedeutung hat der ADA Schein?

Was ist der AdA-Schein?

Der AdA-Schein ist der Beweis für die bundesweit anerkannte und einheitliche Qualifikation „Ausbildung der Ausbilder“. Der Ausbildereignungsschein bezeugt die Fähigkeit, Ausbildungsinhalte einer Ausbildung unmittelbar und im wesentlichen Umfang vermitteln zu können.

Ausbilder spielen in der innerbetrieblichen Personalentwicklung eine entscheidende Rolle. Denn in Deutschland kann ein Unternehmen eine duale Ausbildung nur anbieten, wenn mindestens einer der Mitarbeiter einen gültigen AdA-Schein vorweisen kann. Ein innerbetrieblicher AdA-Scheininhaber ist dann sowohl Ansprechpartner für die Auszubildenden als auch Gesamtverantwortlicher für die berufliche Ausbildung. Die Inhalte des AdA-Scheins sind im Rahmen der Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) geregelt.

Beinahe alle Ausbilder für Ausbildungsberufe in Deutschland benötigen einen AdA-Schein. Ausnahmen bilden die freien Ausbildungsberufe wie Arzt, Zahnarzt, Tierarzt, Steuerberater, Rechtsanwälte, Sachverständiger, Notar oder Apotheker.2009 wurde das Konzept des AdA-Scheins mit Fokus auf der Umsetzung im Unternehmen überarbeitet. Der Schwerpunkt lag dabei auf folgenden Sektoren:

  • Landwirtschaft
  • Handwerk
  • Industrie
  • Handel und Dienstleistung
  • Öffentlicher Dienst
Um die notwendigen Berufs- und arbeitspädagogischen Fertigkeiten nachweisen zu können, müssen die Anwärter eines AdA-Scheins eine AdA-Prüfung belegen. Diese AdA-Prüfung fragt folgende Inhalte ab:
  • HF 1: Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • HF 2: Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • HF 3: Ausbildung durchführen
  • HF 4: Ausbildung abschließen

Was kostet der Ausbilderschein?

Die Ausbilderschein-Kosten können je nach Anbieter voneinander abweichen. Zur Teilnahmegebühr kommt am Ende auch noch eine Prüfungsgebühr.
Bei der DEKRA Akademie bieten wir Ihnen Vorbereitungskurse für den Ausbilderschein bereits ab 500 Euro an. Die Kosten für die Ausbilderschein-Prüfung sind abhängig von der zuständigen IHK. Die Gesamtkosten für den Ausbilderschein belaufen sich im Schnitt aber auf rund 500 bis 750 Euro.
Auskunft über die Ausbilderschein-Kosten sowie zu den Kursen der DEKRA Akademie finden Sie hier.

Was für eine Bedeutung hat der AdA-Schein?

Der AdA-Schein befähigt den Inhaber dazu, die innerbetriebliche Leitung der Auszubildenden sowie die Organisation der Berufsausbildung zu übernehmen. Im Zuge der „Ausbildung der Ausbilder“ werden auch praktische Fähigkeiten getestet, sodass ein Ausbilderschein neben der Theorie auch die Bedeutung der praktischen Kompetenz berücksichtigt.

Im Lebenslauf macht sich ein Ausbilderschein besonders gut, da mit der Ausbilderrolle einige positive Eigenschaften assoziiert werden. Die Bedeutung des AdA-Scheins auf einen Blick:

  • Nachweis des notwendigen Know-hows: entweder durch Absolvieren der Ausbildung oder eines vergleichbaren Studiums
  • Beweis für Führungsqualitäten: Begleitung junger Menschen durch die Zeit der Berufsausbildung
  • Diplomatisches Geschick: Vermittlung zwischen Auszubildenden und Führungsebene
  • Gute soziale Fähigkeiten: Hilfestellung zur Verinnerlichung wichtiger Lerninhalte

Zusammengefasst ist die Bedeutung des AdA-Scheins: praktische Voraussetzung für die Ausbildung in Betrieben und persönlicher Nachweis über Soft Skills.

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter Tel.: +49.711.7861-3939 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

* Pflichtfelder