ESF gefördertes Projekt läuft seit dem 03.04.2017 bei der DEKRA Akademie

ESF Logost Thüringen/Gera

Die DEKRA Akademie erhält den Zuschlag für ein vom Europäischen Sozialfond gefördertes Projekt „Abschlussorientierte Teilqualifikation Fachlagerist/-in“

Das Projekt " Abschlussorientierte Teilqualifikation Fachlagerist/-in" zielt in erster Linie darauf, im vorgegebenen Durchführungszeitraum zwei IHK-geprüfte Teilqualifikationen aus dem Berufsbild "Fachlagerist" zu erwerben. Die erfolgreich abgeschlossenen Teilqualifikationen werden von der IHK bestätigt und sind so gestaltet, dass sie auch einzeln am Arbeitsmarkt verwertbar sind, da sie alle notwendigen Kompetenzen für identifizierte betriebliche Einsatzfelder umfasst.

Zur Zielgruppe des Projektes gehören insgesamt 15 erwerbsfähige, nach dem SGB II leistungsberechtigte Personen des Landkreises Greiz, die innerhalb eines Zeitraumes von max. 12 Monaten ihre Vermittlungshemmnisse abbauen, ihre beruflichen Kenntnisse und Fertigkeiten ausbauen und durch entsprechende Zusatzangebote aktiviert und motiviert werden sollen. Zur Erreichung des Zieles des Projektes wird neben dem Prozess des Erwerbs berufsspezifischer Kenntnisse und Fertigkeiten eine sozial-pädagogische Unterstützung angeboten. Somit entspricht das Projekt dem Förderschwerpunkt 2.2 der "Richtlinie zur Förderung der Wiederherstellung und Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit durch Maßnahmen der sozialen und beruflichen Integration, Prioritätsachse B, Förderung der sozialen Inklusion und Bekämpfung von Armut und jeglicher Diskriminierung, des Europäischen Sozialfonds 2014 bis 2020 im Freistaat Thüringen“ vom 15.06.2016.

Die DEKRA Akademie geht davon aus, dass bei entsprechender Motivation der Teilnehmenden jeder in der Lage ist, das Qualifizierungsziel zu erreichen. Hauptziel der DEKRA Akademie ist es, möglichst viele Teilnehmende am Projekt beruflich zu integrieren. Diesem Ziel dienen eine ausgewogene Konzeption, eine zielorientierte Kenntnis- und Fertigkeitsvermittlung, eine individuelle Betreuung der Teilnehmenden, permanente Vermittlungsbemühungen und die gute Zusammenarbeit mit unserem Auftraggeber.

Diesen Beitrag teilen: