Elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP) bei der DEKRA Akademie

EuP-Schulung zur Elektrotechnisch unterwiesenen Person

Wenn Nichtelektriker einfache elektrotechnische Arbeiten unter Anleitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft durchführen sollen, benötigen sie eine elektrotechnische Unterweisung. Die EuP-Schulung der DEKRA Akademie berechtigt Sie nach der Qualifizierung zur Elektrotechnisch unterwiesenen Person zur Ausführung einfacher elektrotechnischer Arbeiten. Der EuP-Lehrgang basiert auf den Durchführungsbestimmungen zur DGUV Vorschrift 3 (BGV A 3).

Ohne erfolgreich absolvierte EuP-Schulung dürfen auch simple Aufgaben in der Elektrotechnik nicht durchgeführt werden. Die Qualifikation einer elektrotechnisch unterwiesenen Person (EuP) ist z. B. notwendig für die fachgerechte Durchführung folgender Arbeiten:

  • Reinigen elektrischer Anlagen, elektrischer Betriebsstätten oder abgeschlossener elektrischer Betriebsstätten
  • Arbeiten in der Nähe unter Spannung stehender aktiver Teile
  • Feststellung der Spannungsfreiheit
  • Betätigen von Stellgliedern in der Nähe unter Spannung stehender aktiver Teile, die für die Sicherheit oder Funktion einer elektrischen Anlage oder eines elektrischen Betriebsmittels erforderlich sind

Eine Elektrofachkraft muss die elektrotechnisch unterwiesene Person allerdings vorher über die ihr übertragenen Aufgaben und mögliche Gefahren bei unsachgemäßem Verhalten unterrichten. Dazu zählt auch die Belehrung über Schutzmaßnahmen. Die Arbeiten einer elektrotechnisch unterwiesenen Person dürfen trotz der EuP-Schulung nur unter Aufsicht und Anleitung einer Elektrofachkraft durchgeführt werden.


EuP-Schulung: Inhalte

  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Gerätesicherheitsgesetz, Unfallverhütungsvorschriften, Sicherheitsregeln
  • Wirkungen des elektrischen Stromes
  • Persönliche Schutzausrüstungen und Schutzmaßnahmen gegen direktes oder indirektes Berühren unter Spannung stehender Teile
  • Unfallverhütung, Erste Hilfe, Unfallmeldung
  • Aufbau und Funktion elektrotechnischer Geräte und Baugruppen
  • Leitungen und Kabel, deren Kennzeichnung, Auswahl und Verarbeitung
  • Messgeräte, Werkzeuge und Hilfsmittel
  • Abgrenzung der selbstständig durchzuführenden und der nicht erlaubten Arbeiten einer elektrotechnisch unterwiesenen Person
  • Praktische Übungen

Der dreitägige EuP-Lehrgang endet mit einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung durch die DEKRA Akademie. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Elektrotechnisch unterwiesene Person“ – Schulung und Qualifizierung für die Praxis sind bei Erhalt der Zertifizierung beendet.


Voraussetzungen für die EuP-Schulung

Voraussetzung für die Teilnahme an EuP-Lehrgängen sind ein Mindestalter von 18 Jahren, sowie eine entsprechende gesundheitliche Eignung. Ein Berufsabschluss im technischen Bereich oder elektrotechnische Grundkenntnisse sind gefordert, um den Aufgaben einer elektrotechnisch unterwiesenen Person gerecht werden zu können.


Elektrotechnisch unterwiesene Person: Schulungen und Informationen


Sie haben Fragen zur EuP-Schulung?

Sie erreichen uns unter der Telefonnummer +49.711.7861-3939 oder über unser Kontaktformular.

Diesen Beitrag teilen:

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter Tel.: +49.711.7861-3939 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

* Pflichtfelder