Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

Vor allem im Außendienst fallen für zahlreiche Handwerksbetriebe und Industrieunternehmen elektrotechnische Arbeiten an, die im Zusammenhang mit dem eigenen Gewerk oder der eigenen Dienstleistung „nebenbei“ erbracht werden müssen.

Dies gilt beispielsweise für den Anschluss und die Inbetriebnahme von elektrischen Geräten bei Montage- und Installationsarbeiten oder den Austausch elektrischer Aggregate bei Instandsetzungsaufträgen. Der Einsatz einer ausgebildeten Elektrofachkraft wird in solchen Fällen häufig genutzt und ist sicher die teuerste Möglichkeit.

Nichtelektriker, die in Verbindung mit ihrem Handwerk elektrotechnische Arbeiten durchführen möchten, benötigen eine elektrotechnische Qualifizierung. Dies ist in der Durchführungsbestimmung zur DGUV Vorschrift 3 (BGV A3), der DGUV Grundsatz 303-001 (BGG 944) und im Rahmen des § 7a der Handwerksordnung klar definiert.

Mit einer Unterweisung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach DGUV Vorschrift 3 dürfen Fachkräfte wie Tischler, Möbel-, Küchen- oder Heizungs-/Sanitärmonteure innerhalb des eigenen Gewerkes einfache elektrotechnische Arbeiten ausführen. Es handelt sich dabei um Elektroarbeiten von untergeordneter Bedeutung im Niederspannungsbereich (im freigeschalteten Zustand). Dazu gehören z.B. die Lampenmontage oder der Austausch eines Fühlers an der Heizung.

Mit der Qualifizierung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT) durch die DEKRA Akademie Schleswig-Holstein erhalten Mitarbeiter in Betrieben das nötige Know-How und praktische Wissen, um derartige einfache elektrische Tätigkeiten selbst umsetzen zu können.

Elektrofachkraft: Inhouse-Schulung beim Kunden

Nutzen Sie die Möglichkeit und lassen Sie sich und Ihre Mitarbeiter in einem betriebsinternen Seminar schulen. Gerne unterbreiten wir Ihnen dazu Ihr persönliches Angebot. Sprechen Sie uns an!

DEKRA Akademie GmbH
Firmenkundenvertrieb Schleswig-Holstein
Herr Patrick Streich
Tel.: +49.4321.9075-13

Elektrofachkraft: Lehrgang an einem der Standorte der DEKRA Akademie

Alternativ bieten wir Ihnen die Schulung zu festen Terminen an unseren verschiedenen DEKRA Standorten an. Wir sind immer in Ihrer Nähe.

Der Elektrofachkraft-Lehrgang der DEKRA Akademie besteht aus einem Basis- und einem Praxismodul.
Beide Module können auch separat gebucht werden. Die jeweils fünftägigen Unterweisungen enden mit der internen Prüfung durch die DEKRA Akademie (schriftlich und praktisch). Nach erfolgreichem Bestehen wird den Teilnehmern das Zertifikat „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“ ausgehändigt.

Die Voraussetzungen für die Teilnahme an der Schulung Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach DGUV-Vorschrift 3 sind:

  • Mindestalter von 18 Jahren
  • Gesundheitliche Eignung
  • Berufsabschluss im technischen Bereich oder technisches Verständnis
  • Elektrotechnische Grundkenntnisse

Weiterbildungsangebote und Informationen zu den Elektrofachkraft-Lehrgängen finden Sie hier:

>> Zu den Terminen: Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten <<

Mach dein Leben spannender und werde Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten (EFKffT)

>> Jetzt das Video auf YouTube ansehen. <<