Berufsbild Busfahrer

Busfahrer (m/w/d) – ein anerkannter Beruf?

Seit 1973 zählt der Beruf des Busfahrers (m/w/d) zu den staatlich anerkannten Berufen in Deutschland. Seine offizielle Berufsbezeichnung lautet allerdings Berufskraftfahrer (m/w/d), diese teilt er sich mit dem Lkw-Fahrer (m/w/d).

Die Ausbildung zum Busfahrer (m/w/d) ist eine klassische duale Ausbildung mit einer Dauer von drei Jahren. Diese findet zu gleichen Teilen im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt. Jährlich absolvieren rund 300 Auszubildende deutschlandweit die Prüfung vor der IHK. Prüfungsfächer sind dabei die betriebliche Planung und Logistik genauso wie Wirtschafts- und Sozialkunde. Auch wenn es praktisch vor allem um die Beförderung von Personen bzw. das Fahren des Busses geht, bietet die Ausbildung zum Busfahrer (m/w/d) eine Menge Abwechslung. Die Fahrerlaubnis erhalten die Auszubildenden durch die Führerscheinprüfung.

Das Busfahrer-Ausbildungs-Gehalt liegt zu Beginn zwischen 530,00 € und 670,00 € brutto. Im zweiten Jahr steigt das Gehalt des Busfahrer-Azubis auf 560,00 € bis 720,00 € brutto. Im letzten Ausbildungsjahr verdient ein angehender Busfahrer (m/w/d) schließlich zwischen 600,00 € und 800,00 € brutto. Damit liegt das Busfahrer-Ausbildungs-Gehalt zwar unter dem bundesweiten Durchschnitt, aber dennoch im guten Mittelfeld im Vergleich zu anderen Ausbildungsberufen.

Später liegt der Verdienst des Busfahrers (m/w/d) ungefähr zwischen 12,50 € und 13,50 € pro Stunde. Erfahrung und Ausbildung spielen bei der Gestaltung des Busfahrer-Gehalts eine entscheidende Rolle. Der Busfahrer-Verdienst kann sich zwischen privaten und öffentlichen Verkehrsunternehmen unterscheiden.


Gründe, Busfahrer (m/w/d) in Deutschland zu werden

In Deutschland herrscht auch im Bereich der Personenbeförderung ein Fachkräftemangel. Daher sind Busfahrer (m/w/d) sehr gefragt. Auch der Wandel im Bewusstsein der Menschen im Hinblick auf umweltfreundliches Reisen wird diese Nachfrage noch weiter steigern. Immer mehr Personen reisen mit dem Fernbus anstatt im privaten Pkw. Schon jetzt nutzen jährlich 10,4 Milliarden Fahrgäste den öffentlichen Nahverkehr und ersetzen damit rund 20 Millionen Autofahrten am Tag.

Nicht nur zukunftsweisend, sondern auch abwechslungsreich ist die Tätigkeit als Busfahrer (m/w/d). Neben der sicheren Beförderung von Personen im Nah- und Fernverkehr zählt auch das Verbreiten von wichtigen Fahrgastinformationen zu den täglichen Aufgaben. Gerade auch im Fernverkehr muss ein Busfahrer (m/w/d) kleinere Reparaturen am Bus, das Betanken und die sichere Beladung vornehmen.

Daher sind Stressresistenz, freundlicher Kundenkontakt, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit unabdingbar. Gute Chancen für diejenigen, die bei einer Busfahrer-Bewerbung auf diese Charaktereigenschaften zurückgreifen können. Weitere Voraussetzungen für den Beruf eines Busfahrers (m/w/d) sind:

  • Fahrerlaubnis D
  • Gesundheitliche Eignung für den Schichtbetrieb
  • Bereitschaft für Nacht-, Schicht- und Wochenenddienste
  • Gute Deutschkenntnisse sind von Vorteil

Für den Fernverkehr empfiehlt sich die Leidenschaft fürs Reisen und Interesse an Stadtgeschichte. Denn häufig übernimmt ein Reisebusfahrer (m/w/d) hier auch die Tätigkeit des Reiseleiters (m/w/d). Diese feinen Unterschiede machen den Beruf des Busfahrers (m/w/d) im Fernverkehr im Vergleich zum Linienbusfahrer (m/w/d) aus. Daher gilt: vor der Busfahrer-Bewerbung entscheiden, welcher Karriereweg der richtige ist!

Neben der klassischen Berufsausbildung kann auch eine Umschulung bzw. die beschleunigte Grundqualifikation in Verbindung mit dem Führerschein absolviert werden. Diese Möglichkeit bietet Personen, die bereits länger von Arbeitslosigkeit betroffen sind oder ihre Tätigkeit aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht mehr ausüben können, eine neue berufliche Chance.


Häufig gestellte Fragen

Welchen Führerschein braucht man für den Bus?

Wenn ein Bus mit Plätzen für mehr als acht Fahrgäste gefahren werden soll, ist ein Führerschein der Klasse D vonnöten. Ein Anhänger für Gepäck darf nur mit einer Fahrerlaubnis DE gefahren werden.

Ist Busfahrer (m/w/d) ein Beruf?

Wer Busfahrer (m/w/d) werden möchte, kann einen staatlich anerkannten Berufsabschluss zum Berufskraftfahrer (m/w/d) absolvieren. Alternativ kann auch eine Umschulung bzw. die beschleunigte Grundqualifikation in Verbindung mit dem Führerschein zur Ausübung dieses Berufs führen.

Wie viel verdient ein Busfahrer (m/w/d) in Deutschland?

Der Verdienst eines Busfahrers (m/w/d) in städtischen Verkehrsbetrieben richtet sich meist nach den Tarifverträgen. Hier liegt das Gehalt des Busfahrers (m/w/d) bei rund 2.000,00 € brutto im Monat. Der Busfahrer-Verdienst hängt ansonsten von Faktoren wie Erfahrung und Ausbildung ab. Durchschnittlich liegt das Busfahrer-Gehalt zwischen 1.830,00 € und 2.462,00 € brutto pro Monat.

Wie alt muss man sein, um Busfahrer (m/w/d) zu werden?

Um als Busfahrer (m/w/d) tätig sein zu können, gilt ein Mindestalter von 23 Jahren, in Ausnahmefällen 21 Jahre. Die DEKRA Akademie Standorte bieten eine persönliche und individuelle Beratung.

Welche Aufgaben habe ich als Busfahrer (m/w/d)?

Busfahrer (m/w/d) befördern Personen im Linien-, Reisebus-, Fernbus- und Nahverkehr. Sie sind u.a. verantwortlich dafür, dass Fahrtzeiten eingehalten werden. Sie reparieren kleinere Schäden am Bus und sind für die sichere Verstauung des Gepäcks verantwortlich.

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter Tel.: +49.711.7861-3939 +49.711.7861-3939 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

* Pflichtfelder