Brandschutzhelfer/-in

Brandschutzhelfer/-in - Erstschulung

Brandschutzhelfer/-in

Die neue Technische Regel für Arbeitsstätten ASR A2.2 Maßnahmen gegen Brände vom November 2012 fordert von jedem Arbeitgeber die Ausbildung von Brandschutzhelfern. Die notwendige Anzahl von Brandschutzhelfern ergibt sich aus der Gefährdungsbeurteilung.

Zielgruppe

Personen, die zum Brandschutzhelfer* bestellt werden sollen bzw. diese Funktion schon ausüben.

Inhalte

- Rechtliche Grundlagen des Brandschutzes
- Physikalisch-chemische Grundlagen der Verbrennung und des Löschens
- Vorbeugender Brandschutz in Gebäuden
- Ziele, Organisation und Methoden des betrieblichen Brandschutzes
- DIN 14096: Brandschutzordnung Teil A - C
- Brandmeldeeinrichtungen; Kennzeichnung
- Abwehrender Brandschutz: Verhalten im Brandfall, Brandbekämpfung mit Feuerlöschern
- Personenbezogene Gefahren durch Brände und persönliche Schutzmaßnahmen
- Rettung von Personen und Einleitung der Evakuierung von Gebäuden; Rettungswege
- Alarmierung, Einweisung und Unterstützung der Hilfskräfte (z.B. Feuerwehr)
- Feuerlöschübung (praktische Unterweisung)

Voraussetzungen

Es sind keine besonderen Voraussetzungen zu erfüllen.

Rechtliche Grundlagen

§10 ArbSchG, ASR A2.2 'Maßnahmen gegen Brände', DGUV Vorschrift 1, DGUV Information 205-023 (BGI/GUV-I 5182)

Abschluss

Teilnahmebestätigung der DEKRA Akademie

Gültigkeit

Nach DGUV Information 205-023 wird alle 3-5 Jahre eine Wiederholungsschulung empfohlen.

Hinweise

* Zur besseren Lesbarkeit wurde auf weibliche Wortformen verzichtet. Selbstverständlich beziehen sich alle Informationen und Angaben sowohl auf Frauen wie Männer.

Direkt zur Anmeldung