Betreuungsassistent/-in nach § 53c SGB XI

Betreuungsassistent

Verantwortungsbewusst und kompetent ausgebildete Betreuungsassistenten nach §§ 53c SGB XI (ehemals § 87b SGB XI) versorgen unter Anleitung und Verantwortung von Pflegefachkräften Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen, Demenz, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen.

Aufgaben

Sie motivieren, unterstützen und begleiten Pflegeempfänger* beim Malen, Basteln, Kochen, Backen, Lesen und Vorlesen, Bewegungsübungen, Besuch von kulturellen Veranstaltungen sowie handwerklichen Arbeiten. Neben der Mindeststundenzahl nach der Betreuungskräfte-Rl werden auch Kenntnisse über Selbst- und Fremdpflege und den damit verbundenen vorbeugenden bzw. aktivierenden Angeboten vermittelt. Grundlegende Kenntnisse über Krankheitsbilder und die damit verbundenen psychosozialen Herausforderungen, Arbeitsabläufe sowie Dokumentations- und Qualitätsmanagementanforderungen und ein umfangreicheres Wissen über verschiedene person- und gruppenspezifische Angebote der Betreuung und Aktivierung erweitern darüber hinaus die berufsspezifischen Kompetenzen. Um im Berufsalltag Sicherheit zu gewährleisten, sind ein umfangreicher Erste-Hilfe-Unterricht und Hygienerichtlinien integriert.

Zielgruppe

Diese Qualifizierung richtet sich an Menschen, die - Freude an der Arbeit mit älteren Menschen haben, - Interesse an der Ausübung einer helfenden Tätigkeit im sozial-pflegerischen Bereich mitbringen, - Bereits durch die Betreuung von Angehörigen Erfahrungen im sozial-pflegerischen Bereich sammeln konnten, - Quereinsteiger, die sich beruflich neu orientieren möchten oder Wiedereinsteiger, z.B. nach Elternzeit.

Voraussetzungen

- Ausreichende Deutschkenntnisse
- Gesundheitliche Eignung
- Verantwortungsbewusstsein, Organisationsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit
- Nachweis eines Orientierungspraktikums im Umfang von 40 Stunden in einer vollstationären (Pflegeheim, Kurzzeitpflege) oder teilstationären (Tages- und Nachtpflege) Einrichtung

Inhalte

- Arbeitsorganisation und Arbeitsmethodik
- Grundlagen der Krankheitslehre
- Erste Hilfe
- Prophylaxe und Prävention
- Körperpflege
- Lebenswelten
- Alltagsaktivitäten
- Gerontologie und Biografie
- Konzeptionelles biografisches Arbeiten
- Spezifische Arbeitstechniken und Methoden
- Spezifische Fallarbeit
- Persönliche Grenzen und Grenzerfahrungen
- Praktikum
- optionale Aufbaumodule

Termin

20.08.2018 bis 10.12.2018
inkl. 1 Monat Praktikum

Ansprechpartner

Frank Hexel

0541 – 13916 - 53

Weitere Informationen

Diesen Beitrag teilen: