Bekannter Versender in der Luftfracht

Ein ‚Bekannter Versender Luftfracht‘ ist ein Unternehmen, das bei der Versendung von Luftfracht besondere Sicherheitsvorkehrungen und Standards einhält. Der Status des Bekannten Versenders wird vom Luftfahrt-Bundesamt auf Basis eines Sicherheitsprogrammes vergeben. Diese Zulassung befähigt Unternehmen Luftfracht als Teil der sicheren Lieferkette zu versenden. Die Mitarbeiter des bekannten Versender-Unternehmens benötigen dafür zusätzlich eine ‚Bekannter Versender-Schulung‘.


Weiterbildungsangebote:

11.2.3.9 für Personen, die Sicherheitskontrollen an Luftfracht/-post durchführen (Präsenzkurs oder WBT)
11.2.5 für Luftsicherheitsbeauftragte

Fortbildungsangebote:
11.4 Fortbildung für Luftsicherheitsbeauftragte
11.4 und 11.5 Fortbildung für Luftsicherheitsbeauftragte und Ausbilder

Online Training Angebote:
11.2.7 Allgemeine Schulung des Sicherheitsbewusstseins


Bekannter Versender Schulung

Die Bekannter Versender-Schulung der DEKRA Aviation Services bereitet den Luftsicherheitsbeauftragten und das Personal, welches Sicherheitskontrollen beim Bekannten Versender durchführt auf die Tätigkeiten, rechtlichen Erfordernisse und letztlich die Qualitätssicherung vor.

Inhalte der Schulungen:
In der ‚Bekannten-Versender-Schulung‘ werden Ihnen folgende Inhalte praxisnah vermittelt:

  • Vergangene Eingriffe in die Zivilluftfahrt, Terroranschläge
  • Aktuelle Bedrohungen
  • Rechtsvorschriften, Verordnungen, Gesetze die Luftfahrt betreffend
  • Meldeverfahren
  • Verbotene Gegenstände
  • Verhalten und Reaktion bei Zwischenfällen

Zielgruppe:
Mitarbeiter in einem Unternehmen, die im Rahmen der sicheren Lieferkette dokumentarisch oder physisch mit Luftfracht- oder –Postsendungen in Berührung kommen. Eine Wiederholung der ‚Bekannten Versender-Schulung‘ ist alle 5 Jahre notwendig.

Voraussetzungen:
Für für die Teilnahme an der ‚Bekannter Versender-Schulung‘ ist eine positive Zuverlässigkeitsüberprüfung gem. § 7 LuftSiG Voraussetzung.

Rechtliche Grundlagen:
Für Bekannte Versender gelten die Vorgaben des Kap.6 der DVO (EU) 2015/1998 zzgl. der Schulungsvorgaben gem. Kap. 11 der VO (EG) Nr. 300/2008 und einschlägiger Durchführungsverordnungen.

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter Tel.: +49.711.7861-3939 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

* Pflichtfelder