Erfurter Seminare zum Thema Abfallrecht

Bild Abfallrecht

Die DEKRA Akademie bietet ein modular aufgebautes Seminar, das die Qualifikation für das Leitungspersonal von Entsorgungsfachbetrieben einschließt.

Abfälle zur Beseitigung dürfen gewerbsmäßig nur mit einer Beförderungserlaubnis (alt: Transportgenehmigung) der zuständigen Behörde eingesammelt oder befördert werden. Erdaushub, Straßenaufbruch oder Bauschutt sind hiervon freigestellt, wenn sie nicht durch Schadstoffe verunreinigt sind. Gefährliche Abfälle zur Verwertung, unterliegen bei gewerbsmäßiger Einsammlung oder Beförderung ebenfalls der Beförderungserlaubnispflicht. Eine Voraussetzung für die Erteilung der Beförderungserlaubnis ist fachkundiges Leitungspersonal im Betrieb. Zum Nachweis der Fachkunde gehört der Besuch eines staatlich anerkannten Lehrgangs.
Abfallbeauftragter wird man erst mit der Bestellung, z.B. durch den Betreiber einer Anlage, in der regelmäßig gefährliche Abfälle anfallen. Der Abfallbeauftragte muss dazu fachkundig sein. Die Fachkunde gilt als nachgewiesen, wenn sowohl Berufsausbildung, Berufserfahrung, als auch Seminarbesuch belegt werden können. Die Tätigkeit als Betriebsbeauftragter ist sowohl in angestellter als auch in externer Position möglich.

Unsere Termine:

Abfallrecht - Basiskurs Anzeige- und Erlaubnisverordnung + Abfallbeauftragte/-r – Erstschulung
20.04. bis 23.04.2020
Nähere Informationen finden Sie HIER!

Abfallrecht - Anzeige- und Erlaubnisverordnung, Entsorgungsfachbetrieb + Abfallbeauftragte/-r – Fortbildung
22.04. bis 23.04.2020
Nähere Informationen finden Sie HIER!

Abfallrecht - Komplettschulung Anzeige- und ErlaubnisVO, Entsorgungsfachbetrieb + Abfallbeauftragte/-r – Erstschulung
20.04. bis 24.04.2020
Nähere Informationen finden Sie HIER!

Bei Fragen rufen Sie uns bitte an oder wenden Sie sich per email an unsere Vertriebsbeauftragte, Frau Sabrina Fischer