Drohnen-Führerschein ab 1. Oktober Pflicht

Mann mit Multikopter, © Halfpoint - Fotolia
© Halfpoint - Fotolia

Anfang April ist die neue Drohnenverordnung in Kraft getreten. Diese sieht vor, dass Drohnenpiloten ab Oktober einen speziellen Führerschein benötigen.

Derzeit sind um die 400.000 Multikopter innerhalb Deutschlands im Einsatz. Gesteuert werden sie sowohl von gewerblichen als auch von privaten Personen. Um auch weiterhin die Sicherheit am Himmel zu gewährleisten, schreibt die neue Verordnung für Drohnen mit einem Gewicht von über zwei Kilogramm ab dem 1. Oktober einen Multikopter-Führerschein vor.

Für den Erwerb ist die Teilnahme an einem eintägigen Kurs, beispielsweise bei DEKRA Aviation, notwendig. Wiegt das verwendete Fluggerät weniger, ist die Teilnahme hingegen freiwillig. Allerdings benötigen Piloten auch dann grundlegendes Wissen über das Luftrecht sowie über die damit verbundenen Vorschriften und Sicherheitsregeln. Aus diesem Grund kombiniert der Kurs einen gut durchdachten Theorieteil mit umfangreichen praktischen Übungen.

Drohnen-Führerschein: Sicherheit am Himmel

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.531.310.5435 0
Fax: +49.531.310.5435 50

E-Mail:

Diesen Beitrag teilen: