IT: mehr als 100.000 offene Stellen

IT: mehr als 100.000 offene Stellen (© Nestor - Adobe Stock)
© Nestor - Adobe Stock

Laut Digitalverband Bitkom hat sich in den letzten zwei Jahren die Zahl der offenen IT-Stellen mehr als verdoppelt und liegt nun bei 124.000.

Besonders häufig gesucht sind dabei Software-Entwickler: Ein Drittel der Unternehmen mit Bedarf an IT-Spezialisten sucht Programmierer. Hinter ihnen liegen IT-Anwendungsbetreuer, die von 18 Prozent dieser Unternehmen benötigt werden. Es folgen Data Scientists mit 13 Prozent, IT-Projektmanager mit 12 Prozent und IT-Berater sowie IT-Service-Manager mit jeweils 10 Prozent. Tester und IT-Qualitäts-Manager stellen die Schlusslichter dar und werden von 5 Prozent gebraucht.

Um mit dieser Nachfrage umzugehen, rät Bitkom den Unternehmen, ihre Strategien an die digitale Welt anzupassen. Insbesondere bei Bewerbungsverfahren setzen die meisten noch auf die klassischen Wege E-Mail und schriftliche Bewerbungsmappe. Diese seien nach Einschätzung des Bitkom jedoch die falschen Kanäle. Modernere Methoden, wie etwa Online-Tools, werden selten genutzt. Beispielsweise verwendet nur ein Prozent der Unternehmen Bewerbungs-Apps.

Zudem sollte die Qualifizierung von IT-Fachkräften gestärkt und versucht werden, mehr junge Menschen für eine Ausbildung oder ein Studium im Bereich der IT zu begeistern. Dabei müsse auch die Abbrecherquote gesenkt werden. Hier sei die Bildungspolitik gefragt. Zusätzlich müsse die Weiterbildung inner- und außerhalb von Unternehmen gesteigert und mehr auf qualifizierte Zuwanderung gesetzt werden.

Interessierte können die vollständige Studie hier einsehen: Der Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte.

Pressemitteilung von Bitkom

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: