DGUV veröffentlicht neue Branchenregel Einzelhandel

DGUV veröffentlicht neue Branchenregel Einzelhandel (© Robert Kneschke - Adobe Stock)
© Robert Kneschke - Adobe Stock

Mit der neuen Branchenregel 108-601 für den Einzelhandel bietet die DGUV einen praxisnahen Präventionsleitfaden für mögliche Gefahrensituationen.

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) weist darauf hin, dass das Tätigkeitsfeld der Einzelhandelsbranche breit gefächert ist. Mitarbeiter müssten nicht nur kaufmännische Aufgaben meistern, sondern auch logistische und soziale, beispielsweise beim Umgang mit Waren oder Kunden. Dementsprechend komplex gestalte sich auch das Gefahrenpotenzial in der Branche. Von Unfällen mit Paletten und Werkzeugen bis hin zu aggressivem Verhalten von Kunden – im Einzelhandel gebe es viele Situationen, von denen eine Gefährdung ausgeht. Die neue DGUV Branchenregel 108-601 für den Einzelhandel bietet nun einen praxisorientierten Leitfaden, damit solche Situation verhindert oder bewältigt werden können.

Dabei besonders sinnvoll: neben ausführlichen Beschreibungen der einzelnen Arbeitsschutzmaßnahmen, ist die Regel mit zahlreichen Bildern untermalt. Diese könnten den richtigen Umgang mit Gefahrensituationen exemplarisch darstellen und so selbst bei oberflächlichem Lesen einen Lernerfolg garantieren. Darüber hinaus bietet die Regel noch weitere Information, zum Beispiel zu rechtlichen Grundlagen oder Betriebsanweisungen.

Interessierte können die Branchenregel 108-601 in der Publikationsdatenbank der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung kostenlos herunterladen.

Pressemitteilung der DGUV: Neue Branchenregel 108-601

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: