EU-Kommission reformiert Datenschutzrecht

Europakarte mit Zahlenschloss, © tanaonte - Fotolia
© tanaonte - Fotolia

Ab 25. Mai 2018 gilt in Deutschland die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO).

Ziel der Verordnung ist es, personenbezogene Daten besser zu schützen. Dazu zählen zum Beispiel ethnische Herkunft, politische Meinung, sexuelle Orientierung oder auch Gesundheitszustand. Handlungsbedarf sieht die EU-Kommission vor allem bei Internetunternehmen, wie zum Beispiel sozialen Netzwerken oder Onlineshops, die im großen Stil persönliche Informationen erheben, verarbeiten und sogar weiterverkaufen. Die Verordnung liefert zudem europaweit gültige rechtliche Rahmenbedingungen und vereinheitlicht die verschiedenen Standards der EU-Mitgliedsstaaten.

Die DSGVO erlaubt Personen in einem höheren Maße als zuvor, individuell über den Umgang mit ihren eigenen Daten zu bestimmen. So sind Unternehmen künftig verpflichtet, Einwilligungen der Kunden einzuholen und den konkreten Verwendungszweck der erhobenen Informationen anzugeben. Fällt der Zweck weg, muss der Betrieb die Daten löschen. Zudem können Kunden von datensammelnden Firmen eine Auskunft darüber verlangen, was mit ihren Angaben im Anschluss passiert. Verstoßen sie gegen die Regelungen, sind Bußgelder fällig, deren Obergrenze bei 20 Millionen Euro oder bei bis zu 4 Prozent des weltweiten Jahresumsatzes liegt.

Vor dem Hintergrund der hohen Bußgelder steigt insbesondere die Verantwortung des Datenschutzbeauftragten. Unternehmen, in denen mehr als zehn Mitarbeiter personenbezogene Daten automatisiert verarbeiten, müssen einen Beauftragten bestellen. Als internes Kontrollorgan überwacht dieser dann, ob sein Betrieb die neuen Bestimmungen umsetzt und einhält. Die fachliche Kompetenz erwerben die bestellten Mitarbeiter im Rahmen einer Ausbildung. Die DEKRA Akademie bietet entsprechende Kurse jetzt auch als zeitlich und räumlich flexibel zu absolvierende Kombination aus Web Based Training und Webinar an. Inhaltlich zeichnen sich die Seminare durch ihren starken Praxisbezug aus. Im Anschluss können die Teilnehmenden eine schriftliche Prüfung mit Zertifikat bei DEKRA Certification absolvieren.

Politikbereich „Datenschutz“ der EU-Kommission

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655

E-Mail:

Diesen Beitrag teilen: