DEKRA Aviation Präsentationstag

Screenshot: X-Ray Tutor 3,  © CASRA
© CASRA

Die DEKRA Experten stellen bei einem kostenlosen Präsentationstag am 28. Februar 2018 in Mörfelden-Walldorf den X-Ray Tutor 3 vor.

Hierbei handelt es sich um das einzige für die Röntgenanalyse entwickelte Trainingsprogramm, das auf wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Verarbeitung visueller Informationen im menschlichen Gehirn basiert. Regelmäßige Updates, die der Hersteller CASRA in Zusammenarbeit mit Behörden und Luftfahrtexperten erstellt und die auf einer systematischen Gefahrenanalyse beruhen, sorgen zudem dafür, dass die Inhalte immer auf dem aktuellen Stand sind. Zum Einsatz kommt die Software bei den gesetzlich vorgeschriebenen Schulungen für Luftsicherheitsassistenten und Luftsicherheitskontrollkräften für Personal- und Warenkontrollen, Fracht- und Postkontrollen sowie Kontrollen von Bordvorräten und Flughafenlieferungen.

Die DVO (EU) 2015/1998 besagt, dass Personen, die Röntgen- oder EDS-Geräte bedienen, an einer Fortbildung teilnehmen müssen, die auch die eingesetzten Bilderkennungsverfahren und entsprechende Tests umfasst. Vorgesehen ist dabei ein computergestütztes Training, das sechs Stunden pro Halbjahr nicht unterschreiten darf. Die dabei genutzte Anwendung muss über eine Bilddatenbank mit mindestens 1.000 Bildern von nicht weniger als 250 gefährlichen Gegenständen verfügen. Wichtig ist dabei, dass jedes Objekt aus verschiedenen Winkeln dargestellt und per Zufallsprinzip ausgewählt wird.

Der X-Ray Tutor 3 generiert individuelle Trainingseinheiten, die direkt an den Wissensstand der jeweiligen Luftsicherheitskontrollkraft angepasst sind. Möglich ist dies durch einen speziell für das Programm entwickelten Algorithmus. Dieser wählt basierend auf den bisherigen Leistungen aus, welche verbotenen Gegenstände die Software in die Röntgenbilder einfügt. So kommt es weder zu einer Unter- noch zu einer Überforderung der Teilnehmenden und die Motivation, die nächste Lernstufe zu erreichen, erhöht sich. Studien zeigen, dass Personen, die mit dem Übungsprogramm arbeiten, ihre Erkennungsleistung erheblich steigern können.

Derzeit ist die Anwendung in über 40 Ländern und an über 900 Flughäfen im Einsatz. Als Vertriebspartner des Schweizer Entwicklungsunternehmens CASRA stellt DEKRA Aviation Services die vom Bundesministerium des Innern und der Bundespolizei zugelassene neueste Generation des Programms vor. So haben Interessierte am 28. Februar 2018 in der Zeit von 10 bis 14 Uhr im DEKRA Ausbildungszentrum Mörfelden-Walldorf die Möglichkeit, sich die Funktionsweise und unterschiedlichen Lizenzmodelle erklären zu lassen sowie Fragen zu stellen.

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

DEKRA Akademie GmbH
Aviation Servcies
Telefon: +49.531.3105435-0
E-Mail:

Diesen Beitrag teilen: