Positive Trends im deutschen Bildungssystem

Positive Trends im deutschen Bildungssystem (© chika_milan - Adobe Stock)
© chika_milan - Adobe Stock

Am Dienstag, den 23. Juni, wurde der Report „Bildung in Deutschland 2020“ als mittlerweile achter nationaler Bildungsbericht vorgestellt.

Alle zwei Jahre dokumentiert der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Kultusministerkonferenz (KMK) beauftragte nationale Bildungsbericht die Entwicklungen im deutschen Bildungssystem. Der diesjährige Bericht „Bildung in Deutschland 2020“ verzeichnet dabei positive Trends. Zum Beispiel sind die Ausgaben für Bildung, Forschung und Wissenschaft im Jahr 2018 auf gut 310 Milliarden Euro gestiegen. Verglichen mit 2010 ist das ein Anstieg um 30 Prozent. Ebenso gestiegen ist die Zahl der Beschäftigten im Bildungssektor. Insgesamt arbeiteten 2018 2,7 Millionen Menschen in Lehre, Erziehung oder Forschung, ein Fünftel davon außerhalb von Kindertageseinrichtungen, Schulen oder Hochschulen. Verglichen mit 2014 gab es hier einen Zuwachs von 12 Prozent.

Im Bereich der Weiterbildung lassen sich ebenso positive Erkenntnisse festhalten. 2018 nahmen beispielsweise 52 Prozent der 18- bis 69-Jährigen an non-formalen Bildungsaktivitäten wie Lehrgängen oder Schulungen am Arbeitsplatz teil. Verglichen mit 2016 ist das ein Plus von 4,5 Prozent. Auch die investierte Zeit ist in diesen zwei Jahren um durchschnittlich 4,1 Stunden gestiegen. Laut dem Bericht scheint sich die Teilnahme an beruflicher Weiterbildung zu lohnen. Sie stehe in Zusammenhang mit höheren Beschäftigungschancen und höheren Löhnen.

Der vollständige Bericht enthält viele zusätzliche Informationen, beispielsweise zur beruflichen Ausbildung. Ein Schwerpunktthema ist auch die Digitalisierung im Bildungssystem. Er kann kostenfrei über die Seite www.bildungsbericht.de heruntergeladen werden.

Nationaler Bildungsbericht „Bildung in Deutschland 2020“ (PDF, 18 MB)

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: