Destatis: Viele Beschäftigte möchten länger arbeiten

Destatis: Viele Beschäftigte möchten länger arbeiten (© Jacob Lund – Adobe Stock)
(© Jacob Lund – Adobe Stock)

Laut einer Arbeitskräfteerhebung des Statistischen Bundesamts (Destatis) möchten viele Beschäftigte in Deutschland gerne länger arbeiten.

Demnach wünschten sich 2018 etwa 2,2 Millionen Erwerbstätige zwischen 15 und 74 Jahren längere Arbeitszeiten. Ihnen gegenüber standen rund 1,4 Millionen Beschäftigte, die mit kürzeren Arbeitszeiten glücklicher gewesen wären. Die Unterbeschäftigten arbeiteten durchschnittlich knapp 29 Stunden pro Woche und wünschten sich Mehrarbeit von 10,6 Stunden. Überbeschäftigte mit einem Arbeitsaufwand von 41,6 Wochenstunden hätten eine Verkürzung um 10,8 Stunden begrüßt.

Darüber hinaus gab die Erhebung Auskunft über regionale und geschlechtsspezifische Unterschiede bei Vollzeitbeschäftigten. Die Wochenarbeitszeit der Männer lag hier im Westen bei durchschnittlich 42 Stunden, während es im Osten 41,5 Stunden waren. Ein ähnliches Bild bot sich bei den Frauen. Sie arbeiteten im Westen im Schnitt 40,3 Stunden, während es im Osten 40,1 Stunden waren. Teilzeitbeschäftigte beider Geschlechter arbeiten in Ostdeutschland hingegen deutlich länger als im Westen. Bei den Frauen wurde hier im Schnitt ein Stundenplus von 4,4 Stunden pro Woche verzeichnet, während es bei den Männern 2,9 Stunden waren.

Destatis: Arbeitszeitwünsche 2018

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: