BAG wertet Arbeitsmarktsituation in Logistikbranche aus

BAG wertet Arbeitsmarktsituation in Logistikbranche aus (© Kadmy – Adobe Stock)
© Kadmy – Adobe Stock

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat die Ausbildungs- und Arbeitsmarktsituation in der Lagerwirtschaft sowie in Berufen für Post- und Zustelldienste analysiert.

Der Untersuchung zufolge habe sich die Arbeitsmarktsituation in der Lagerwirtschaft positiv entwickelt. So gab es Ende 2018 insgesamt rund 1,4 Millionen Beschäftigte in dieser Branche, was einem Anstieg von 2,58 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Auch die Zahl der Auszubildenden zum Fachlageristen sowie zur Fachkraft für Lagerlogistik stieg an. Der Anteil weiblicher Auszubildender blieb dabei mit 8,6 Prozent bzw. 12,4 Prozent jedoch weiter gering.

In den Berufen für Post- und Zustelldienste waren Ende 2018 knapp 250.000 Menschen beschäftigt, rund 5 Prozent mehr als 2017 und 10 Prozent mehr als 2016. Etwa die Hälfte der Angestellten ging ihrer Tätigkeit in Teilzeit nach. Die Zahl der Auszubildenden zur Fachkraft für KEP-Dienstleistungen war 2018 hingegen weiter rückläufig. Gab es 2016 noch knapp 2.900 Auszubildende, sank die Zahl 2018 auf 2.400.

Neben der Ausbildungs- und Arbeitsmarktsituation informiert der Bericht auch über die Arbeitsbedingungen beider Berufsgruppen. Die Zahl der Arbeitsunfähigkeitstage infolge von Muskel- und Skeletterkrankungen war in der Lagerwirtschaft demnach trotz des zunehmenden Einsatzes unterstützender Technik weiterhin überdurchschnittlich. Die Höhe der tariflichen Vergütungen entwickelte sich positiv. KEP-Zusteller übernehmen viele körperlich anstrengende Tätigkeiten und stehen häufig unter Termindruck. Um sie zu schützen, wurde 2019 das Paketboten-Schutz-Gesetz verabschiedet. Der gesamte Bericht steht kostenlos auf der Seite des BAG zur Verfügung.

Pressmitteilung BAG: Auswertung der Arbeitsbedingungen in Güterverkehr und Logistik 2019-II

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: