Digitalunternehmen setzen auf Online-Marketing

Digitalunternehmen setzen auf Online-Marketing  (© goodluz - Adobe Stock)
© goodluz - Adobe Stock

Laut einer aktuellen Bitkom-Studie investieren IT- und Telekommunikationsunternehmen mittlerweile mehr als ein Drittel des Marketingbudgets in Online-Aktivitäten.

Durchschnittlich beträgt das Budget für Marketingmaßnahmen dabei 4,4 Prozent des Gesamtumsatzes der befragten Unternehmen. Der Großteil davon fließt zwar immer noch in Messen und Events, allerdings liegt ihr Anteil mit 36 Prozent nur noch mit einem Prozentpunkt über dem Anteil von Online-Marketing.

Im Vergleich dazu wird deutlich weniger Geld für andere Formen des Marketings ausgegeben: Nur 11 Prozent des Budgets werden für Direktmarketing verwendet, 10 Prozent fließen in Printmedien. Schlusslichter bilden sonstige Formen der Werbung, wie etwa über TV oder Hörfunk, mit 5 Prozent und die Marktforschung mit 3 Prozent.

Die eingesetzten Instrumente sind dabei breit gefächert. 97 Prozent der befragten Unternehmen besitzen beispielsweise eine eigene Website oder einen Webshop. 93 Prozent nutzen zudem Soziale Medien wie Facebook. Hier wird erwartet, dass die Ausgaben in naher Zukunft sogar noch steigen werden. Auch Maßnahmen wie Suchmaschinenoptimierung und -marketing, klassische Onlinewerbung, beispielsweise über Banner, oder Leadgenerierung über registrierungspflichtigen Content werden von mehr als der Hälfte der befragten Unternehmen angewandt.

Für die Studie wurden 158 Unternehmen befragt, darunter 101 KMU und 57 Großunternehmen mit mindestens 500 Mitarbeitern. Interessierte können die vollständige Studie unter www.bitkom.org herunterladen.

Bitkom: Online-Marketing wird für Digitalunternehmen noch wichtiger

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: