Chemikalien-Verbotsverordnung

ChemVerbotsVO Berlin

Die Abgabe bestimmter gefährlicher Stoffe und Gemische an Privatpersonen, die nach der CLP-Verordnung gekennzeichnet sind, darf nur durch einen Sachkundigen erfolgen.

Sachkundige nach Chemikalien-Verbotsverordnung (ChemVerbotsV) waren schon immer verpflichtet sich
auf dem aktuellen Stand zu halten. Dies wird, wegen der zunehmenden Änderungsflut auf europäischer und nationaler Ebene immer schwieriger.Nach der neuen ChemVerbotsV sind die Sachkundenachweise nicht mehr unbegrenzt gültig. Die Sachkunde kann durch eine Bescheinigung über die Teilnahme an einer vor längstens sechs Jahren durchgeführten eintägigen oder vor längstens drei Jahren durchgeführten halbtägigen Fortbildungsveranstaltung einer von der zuständigen Behörde hierfür anerkannten Einrichtung verlängert werden. Sachkundige deren Prüfung mehr als 6 Jahre zurückliegt, müssen bis 01. Juni 2019 einen solchen Fortbildungslehrgang besucht haben.

Die DEKRA Akademie Berlin bietet die gesetzlich vorgeschriebenen Seminar rund um die ChemVerbotsVO an.

Haben Sie noch Fragen ?

Ansprechpartner:

Herr Robert Pogirnus

Telefon: +49.30.6981498-20

Telefax: +49.30.6981498-40

E-Mail: