Hermann-Schmidt-Preis 2017 verliehen

Hermann-Schmidt-Preis 2017 verliehen
v.l.n.r.: W. Arndt Bertelsmann, Andreas Böhne, Christian Wichmann, Stefan Sayk, Prof. Dr. Esser (© BIBB)

Der Verein „Innovative Berufsbildung“ prämierte vergangene Woche in Bonn Projekte und Initiativen zum Thema „Berufliche Aus- und Weiterbildung für die digitalisierte Arbeitswelt“.

Der Einsatz neuer digitaler Technologien wirkt sich auch auf die Berufsausbildung aus. Neue Qualifikationsanforderungen bestimmen die Berufsbilder, verändern die Lernformen und -umgebungen und beeinflussen Didaktik und Methodik der Aus- und Weiterbildung.

Insgesamt vier Projektsieger, die beispielhafte Modelle zu Berufsbildung 4.0 entwickelt und umgesetzt haben, brachte der diesjährige Wettbewerb hervor. Mit 3.000 Euro prämierte die Jury das Projekt „Excellence Initiative Industrie 4.0“ der Berufsbildenden Schule Osnabrück, Brinkstraße. In diesem Projekt erlernen Azubis selbstgesteuert in einer Smart Factory die wesentlichen Produktionsprozesse von Industrie 4.0. 1.000 Euro gingen an "azubi:web", ein digitales Lernsystem für die Ausbildung in sechs gastronomischen Berufen. Es beinhaltet die digitale Berichtsheftführung ebenso wie eine auf die Lernenden individuell angepasste Lernumgebung.

Zwei Sonderpreise in Höhe von jeweils 1.000 Euro vergab die Jury in diesem Jahr. Das Projekt "eE4home" der Beruflichen Schule des Kreises Nordfriesland in Niebüll konzentrierte sich auf die intelligente Verteilung von dezentral erzeugter, CO2-freier Energie. Zur Entwicklung technisch notwendiger Lösungen können die Schüler/-innen auf digitale Lernmodule zurückgreifen. Ein weiterer Sonderpreis ging an die Staatliche Gewerbeschule Bautechnik in Hamburg. Unter dem Titel „Digitalisierung im Ausbildungsberuf Geomatiker/ Geomatikerin" hat die Gewerbeschule Bautechnik gemeinsam mit den beteiligten Ämtern und Unternehmen ein neues projekt- und handlungsorientiertes Konzept für den schulischen Teil der Ausbildung konzipiert.

Der Verein „Innovative Berufsbildung“, unter der Trägerschaft des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) sowie des W. Bertelsmann Verlags (wbv), verleiht den Hermann-Schmidt-Preis jährlich und möchte damit insbesondere auf innovative Ansätze in der Berufsbildungspraxis aufmerksam zu machen. Die Preisverleihung fand am 28. November 2017 während der gemeinsamen Fachtagung "Berufsbildung 4.0 - Zukunftschancen durch Digitalisierung" des BIBB und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Leipzig statt.

Broschüre zum Hermann-Schmidt-Preis 2017(PDF, 5,16 MB)


Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Ausbildereignung AEVO

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail:

Diesen Beitrag teilen: