LBA: Neue Übergangsregelungen ab dem 19.08.2020!

LBA: Neue Übergangsregelungen

Das Luftfahrt-Bundesamt (LBA) hat nach Bewertung der aktuellen Lage entschieden, dass es keine Verlängerung der bislang geltenden Übergangsregelungen über den 18.08.2020 hinaus geben wird.

Das bedeutet, dass ab dem 19.08.2020 wieder die regulären gesetzlichen Vorgaben für Schulungen und Fortbildungen für die Personengruppen 11.2.3.1. bis 11.2.7. sowie Ausbilderinnen und Ausbilder gelten. Die Schulungen/Fortbildungen, deren Gültigkeit im Zeitraum vom 16.03.2020 bis zum 18.08.2020 regulär geendet hätten, müssen bis spätestens 18.08.2020 absolviert werden.

Für die Personengruppen 11.2.3.1. bis 11.2.3.5., die nach einer bereits erfolgten Erstschulung nicht innerhalb von 6 Monaten geprüft werden konnten, gilt, dass ihr Einzelfall vom LBA geprüft wird und dann über ein Verfahren entschieden wird. Der Prüfungsbetrieb wurde eingeschränkt wieder aufgenommen.

Beachten Sie bitte auch die Regelung bezüglich der Fortbildungsverpflichtung, wenn die Kompetenzen über 6 Monate nicht angewandt wurden. Es werden hierbei keine (wie beispielsweise durch Kurzarbeit verursachten) Ausnahmen seitens der Behörden anerkannt: Vor der Wiederaufnahme der sicherheitsrelevanten Tätigkeiten muss eine Fortbildung erfolgen.

Jetzt buchen: www.dekra-akademie.de/de/luftsicherheitsschulung