Änderungen bzgl. der Zulassung von Fortbildungsprogrammen und Zeitansätzen ab 2020

Prüfung Onlineschulungen

Das Luftfahrt-Bundesamt hat die Ausbilder im Dezember über Änderungen hinsichtlich der Genehmigungen von Fortbildungsprogrammen und angepasste Stundenansätze für (Luftsicherheits)Fortbildungen informiert.

Für alle vorgeschriebenen Fortbildungen für Kontrollkräfte (11.2.3.1b - 11.2.3.5) und für (Luft)Sicherheitsbeauftragte (11.2.5) gibt es ab sofort vorgegebene Rahmeninhalte und Zeitansätze, die vom Luftfahrt-Bundesamt für das zu schulende Kalenderjahr vorgegeben werden und, an denen sich die Ausbilder inhaltlich orientieren müssen. Diese können auf den Webseiten der Behörde eingesehen werden.

Lediglich das Schulungsprogramm der Ausbilderfortbildung (4 Stunden) ist nach wie vor genehmigungspflichtig! Mit Wirkung zum 09.01.2020 haben wir die Genehmigung erhalten und können wie gewohnt alle Fortbildungen an unseren Schulungszentren, inhouse oder an offenen bundesweit durchgeführten Terminen durchführen! Hier finden Sie alle Termine für 2020.

WICHTIGER HINWEIS:
Web basierte theoretische Fortbildungen bzw. Auffrischungsschulungen von Sicherheitsbeauftragten sind KÜNFTIG (ab 01.04.2020) nicht mehr erlaubt!


Angepasste Zeitintervalle für Fortbildungen für Kontrollkräfte

  • 11.2.3.1.b, vorher 24 Stunden jetzt 22 UE (16,5 Stunden)
  • 11.2.3.2, vorher 16 Stunden jetzt ebenfalls 22 UE (16,5 Stunden)
  • 11.2.3.3, vorher 8 Stunden jetzt 11 UE (8,25 Stunden)