Gegen Müdigkeit am Arbeitsplatz

Gegen Müdigkeit am Arbeitsplatz (© peterzayda – Adobe Stock)
© peterzayda – Adobe Stock

Fünf Tipps von der BG ETEM können helfen, um schwere Unfälle durch Müdigkeit am Arbeitsplatz und im Verkehr zu vermeiden.

Die Berufsgenossenschaft Energie, Textil, Elektro und Medienerzeugnisse (BG ETEM) erklärt, dass Menschen bei der Arbeit wegen hohen Temperaturen im Sommer oder trockener Luft im Winter schnell dehydrieren. Wassermangel führt zu Müdigkeit, deshalb ist ein Glas Wasser pro Stunde genau das richtige Mittel dagegen. Während Koffein in kleinen Mengen durchaus förderlich sein kann, sind zu viel Kaffee oder Energiedrinks jedoch zu meiden, denn ein zu hohe Koffeinzufuhr belastet den Körper. Genauso sollten müde Menschen auf zu deftige Nahrung und viel Zucker verzichten. Durch Schnitzel und Pommes muss unser Körper ermüdende Verdauungsarbeit leisten, während Zucker, nach einem kleinen Hoch, noch energieloser macht.

Das beste Mittel gegen Müdigkeit ist Sauerstoff. Ideal ist deshalb ein kurzer Spaziergang in der Pause. Neben frischer Luft helfen Sonnenlicht und etwas Bewegung, um wieder fit zu werden. Schon eine Viertelstunde kann einen großen Unterschied machen. Wenn dafür keine Zeit ist, kann es helfen, zu einem offenen Fenster zu gehen und mehrmals tief durchzuatmen. Das sollte regelmäßig wiederholt werden.

Pressemitteilung des BG ETEM

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: