Logistikunternehmen im Wandel

Logistikunternehmen im Wandel
© DEKRA

Der aktuelle DEKRA Arbeitsmarkt-Report zeigt, wie neue Arbeitsmodelle den Logistiksektor verändern.

Leitende Angestellte von acht ausgewählten Logistikunternehmen berichten darüber, wie Digitalisierung und neue Vorstellungen der Mitarbeiter zu Veränderungen in der Branche führen. Der Ausdruck „Neue Arbeitswelten“ oder auch „New Work“ bündelt den aktuellen Wandel begrifflich: Insbesondere jüngere Beschäftigte wünschen sich mehr selbstbestimmtes Arbeiten in Projektverbänden, den Ausbau digitaler Infrastrukturen und weniger starre Unternehmenshierarchien.

Aber nicht nur diese neuen Erwartungen sorgen für Veränderungen im Logistiksektor. So wollen Kunden, dass Logistikunternehmen die bestellte Ware immer schneller liefern. Darüber hinaus führt der Fachkräftemangel zu Arbeitsmodellen, die attraktiver für Angestellte sind. Ein Großteil der befragten Betriebe versucht deswegen, Arbeitszeiten und -plätze an die Bedürfnisse der Belegschaft anzupassen. Immer öfter binden sie Mitarbeiter auch durch Prämien, Gesundheits- und Fitnessprogramme oder betriebsinterne Fort- und Weiterbildungen.

Laut Arbeitsmarkt-Report sind die neuen Arbeitswelten in der Logistik je nach Betrieb unterschiedlich weit entwickelt. So gibt es trotz der allgemeinen Bereitschaft der Unternehmen, sich den neuen Anforderungen zu stellen, noch Luft nach oben: Beispielsweise planen derzeit nur wenige Firmen konkrete Maßnahmen zur Entwicklung der Innovationskultur.

DEKRA Arbeitsmarkt-Report (Blätterkatalog)

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655

E-Mail: