Digitalisierung: Bund startet betriebliche Experimentierräume

Andrea Nahles (© BAMS)
Andrea Nahles (© BAMS)

Unter dem Motto „Arbeiten 4.0“ will Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles die betriebliche Weiterbildung zukunftsfähig machen.

Den Startschuss für die Einrichtung von betrieblichen Lern- und Experimentierräumen für Arbeitsinnovationen hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales am 14. Juni 2017 in Berlin gegeben. Das Ministerium möchte damit Unternehmen und Verwaltungen zur Erprobung neuer Arbeitsweisen ermutigen und sie bei der Umsetzung unterstützen. Betriebliche Lern- und Experimentierräume seien ein Element einer „lernenden Arbeitspolitik" und einer umfassenden Forschungs-, Innovations- und Transferstrategie, so Nahles. „Die Digitalisierung bietet vor allem Chancen. Wenn wir gute Arbeit erhalten und schaffen wollen, dann kommt es vor allem auf die Betriebe selbst an", so die Ministerin weiter. Die Digitalisierung erfordere zudem Qualifizierung und Beratung „on the job“ und nicht erst bei Arbeitslosigkeit. Daher sei Weiterbildung zentral, um die Zukunft der Arbeit zu gestalten. Die Experimentierräume sollen nach Angaben der Ministerin der Ort sein, an dem Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter gemeinsam kreative Ideen entwickeln und ausprobieren. Mit diesen Ideen sollen sich die Chancen der Digitalisierung nutzen und die Herausforderungen bewältigen lassen.

Die neuen Weiterbildungsansätze sind in engem Austausch mit Wirtschaft, Wissenschaft und Gewerkschaften initiiert worden. Im Zentrum steht dabei eine Praxis- und Transferplattform, auf der Unternehmen und Verwaltungen ihre Lern- und Experimentierräume präsentieren und sich mit anderen Unternehmen austauschen können. Dabei geht es unter anderem um Themen wie Arbeitszeit und- ort, Führung und Zusammenarbeit oder um Arbeitsgestaltung und Gesundheit. Auf der Plattform nehmen zudem Fachleute aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gewerkschaften Stellung zu unterschiedlichen Aspekten der Digitalisierung. Außerdem können ab August 2017 Beratungs- und Förderangebote von zwei Programmen des Europäischen Sozialfonds (ESF) und von der Initiative Neue Qualität der Arbeit beantragt werden.

Arbeiten 4.0.: Start der Experimentierräume


Informationen und Angebote der DEKRA Akademie


Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655

E-Mail:

Diesen Beitrag teilen: