„Leitfaden für eine technische Änderung (Update) von ETD-Geräten“

Prüfung Onlineschulungen

In den Vorgaben der Durchführungsverordnung VO (EU) 2015/1998 i. V. m. dem Beschluss C(2015)8005 befinden sich ausführliche Vorgaben bezüglich den einzusetzenden Standards von Sprengstoffspurendetektoren, die Proben von Partikeln nehmen.

Dies betrifft auch die Durchführung von beschäftigungsbezogenen Überprüfungen, die zum 31. Juli 2019 europaweit eingestellt wurden. Für alle betroffenen Personen in Europa, die bisher noch nicht über eine entsprechende behördliche Überprüfung verfügen, muss dies bis spätestens 30. Juni 2020 nachgeholt werden, um weiterhin als Beteiligter der Luftsicherheit zu agieren.

Mit Hilfe von technischen Umrüstungen lassen sich einige Geräte (die vor dem 01. Juli 2014 in Betrieb genommen wurden) entsprechend den gültigen Standards aufrüsten. Für derartige Umrüstungen gibt es ein ECAC zertifiziertes Gerätebaumuster, woran sich bei einer Umrüstung orientiert werden muss.

Der Leitfaden skizziert den Verwaltungsablauf solch eines Updates, um auch ab 01.Juli 2020 den aktuellen Anforderungen zu entsprechen.

  • 1. Änderungsankündigung
  • 2. Prüfung der Updatemöglichkeit
  • 3. Update inkl. Personalunterweisung
  • 4. Vor-Ort Abnahme durch das LBA
  • 5. Anpassung Sicherheitsprogramm

Ausführliche Informationen finden Sie auf den Webseiten des Luftfahrt-Bundesamtes.