Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung

edededed

Die Psychische Gefährdungsbeurteilung Schritt für Schritt -und worauf es dabei ankommt.

Ihr wichtigstes Kapital sind leistungsfähige und motivierte Mitarbeiter. Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz sind darum zentrale Managementaufgaben. Das auch die Psyche eine entscheidende Rolle beim Erhalt der Gesundheit spielt, ist heute unbestritten. Die Gründe, weshalb es sinnvoll ist eine Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung durchzuführen, gehen weit über die gesetzliche Pflicht hinaus.

Denn wer psychische Belastungen im Arbeitsumfeld kennt und bewusst eingrenzt, sorgt damit für motivierte, leistungsfähige und gesündere Mitarbeiter. Welche Schritte die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen umfasst, worauf es zu achten gilt und was die rechtliche Grundlage dafür ist, ist Thema dieses Seminars.

  • Was ist überhaupt psychische Belastung? Grundbegriffe und das Belastungs-Beanspruchungsmodell
  • Gesetzliche Grundlage der psychischen Gefährdungsbeurteilung? die wichtigsten Gesetze und Vorschriften
  • Rechtliche Konsequenzen: was droht bei nicht-durchführung der Psychischen Gefährdungsbeurteilung?
  • Gute Gründe für die psychische Gefährdungsbeurteilung- Welche Vorteile habe ich davon?
Weitere Information finden Sie unter dem Menüpunkt Arbeitsschutz

Ihr Ansprechpartner
Stephan Fedler
Teamleitung Firmenkunden- und Privatkundengeschäft
Tel.: +49.202.27550-58
E-Mail: