Neue Kampagne gegen Stromunfälle

Neue Kampagne gegen Stromunfälle  (© Kadmy – stock.adobe.com)
© Kadmy – stock.adobe.com

Mit ihrer Film-Kampagne möchte die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) Mitarbeitende für die Arbeit mit Strom sensibilisieren.

Bei der Arbeit von Elektrofachkräften kommt es immer häufiger zu Unfällen, wie die Zahlen der BG ETEM zeigen. In 2019 kam es alleine bei ihren Mitgliedsunternehmen zu über 4.000 Stromunfällen. In den letzten fünf Jahren sei das ein Anstieg um 20 Prozent. Gerade jungen Mitarbeitenden fehle die Erfahrung im Arbeitsalltag. Deshalb hat die BG ETEM mit dem Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke eine Kampagne gestartet, die sich besonders an diese Zielgruppe richtet.


Die fünf Sicherheitsregeln

Circa die Hälfte alle Stromunfälle werde durch das Missachten der fünf grundlegenden Sicherheitsregeln verursacht. Im Zentrum der Kampagne steht deshalb ein dreiminütiges Video im Comic-Stil, in dem Superhelden diese fünf Sicherheitsregeln repräsentieren. „Lady Safety“ ist darin beispielsweise für das Freischalten zuständig, während „Earth“ erdet und kurzschließt. Die wichtigste Botschaft sei jedoch, dass jeder ein Superheld sei, der die fünf Sicherheitsregeln beachtet, erklärte Dr. Jens Jühling, Präventionsleiter der BG ETEM.


Zugangsmöglichkeiten

Um die Zielgruppe zu erreichen, soll das Video in erste Linie über soziale Medien verbreitet werden. Ein Einsatz auf Messen und in Seminaren sei ebenfalls geplant. Das Video steht aber auch allen Interessierten auf der Homepage der BG ETEM zur Verfügung. Zudem besteht für Mitgliedsunternehmen die Möglichkeit, Tischaufsteller, Poster und weitere Materialien zu bestellen.

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Pressemitteilung der BG ETEM

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939 49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655
E-Mail: