Rekordhoch: Beschäftigungsquote in der Industrie steigt

Arbeiter der Metallindustrie an CNC Fräsma, © Erwin Wodicka - Fotolia
© Erwin Wodicka - Fotolia

Die Anzahl der Mitarbeiter in der Industrie ist in Deutschland erstmals auf über 5,5 Millionen gestiegen.

Im August 2017 sind im verarbeitenden Gewerbe 1,8 Millionen mehr Menschen tätig gewesen als noch im Vorjahresmonat. Damit ist die Anzahl der Mitarbeiter das sechste Jahr in Folge gestiegen und erreicht den höchsten Wert seit Beginn der Erhebung 2005.

Das größte Plus mit jeweils 3,7 Prozent verzeichnen hierbei Unternehmen, die elektrische Ausrüstung produzieren, und Firmen, die auf Nahrungs- und Futtermittel spezialisiert sind. Hersteller von Datenverarbeitungsgeräten sowie von elektronischen, optischen und Metallerzeugnissen kommen auf 2,2 Prozent. Dahinter folgen Betriebe, die Gummi- und Kunststoffwaren herstellen und Maschinenbauer mit jeweils 2 Prozent sowie Fahrzeughersteller mit 1,2 Prozent.

Grund ist laut Statistischem Bundesamt eine anhaltend positive Konjunkturentwicklung. Daher haben sich auch die Gehälter gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,6 Prozent verbessert.

Destatis-Meldung

Informationen und Angebote der DEKRA Akademie

Sie haben weitere Fragen?

Tel.: +49.711.7861-3939
Fax: +49.711.7861-2655

E-Mail: